„Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ – 18.000 Brötchentüten setzen Signal gegen Gewalt an Frauen

Meppen. Seit 15 Jahren ist der 25. November der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Im Rahmen dieses UN-Gedenktages hat der Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ des Kommunalen Präventionsrates der Stadt Meppen die Brötchentütenaktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ vorbereitet.

Am 25. November verteilen Bäckereibetriebe in Meppen ihre Backwaren in roten Brötchentüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“. Auf den Rückseiten der insgesamt 18.000  ausgegebenen Tüten befinden sich Adressen und Notrufnummern von Stellen, bei denen von häuslicher Gewalt betroffene Mädchen und Frauen Schutz und Hilfe erhalten können.

Es sind Tüten, die auffallen – und auffallen sollen. „Die öffentliche Thematisierung häuslicher Gewalt im Rahmen der Brötchentütenaktion soll dazu beitragen, dass das Tabu und das Schweigen gebrochen werden und zukünftig noch mehr Opfer häuslicher Gewalt den Mut haben, eine solche Beziehung zu beenden. Mädchen und Frauen sollen auf einen geschützten Raum aufmerksam gemacht werden, wo sie Unterstützung und Bestärkung erfahren können“, sagte Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Mecklenburg.

Neben betroffenen Mädchen und Frauen soll sich insbesondere das soziale Umfeld der Betroffenen angesprochen fühlen. „Vor allem Angehörige und Freunde, aber auch Nachbarn, Bekannte, Arbeitskolleg*innen und andere, die bemerken, dass eine Frau Gewalt erleidet, sollen sich trauen, hinzuschauen und ihre Hilfe anzubieten, um die Betroffenen zu unterstützen, einen Weg aus der Gewalt zu finden“, betont Elisabeth Mecklenburg.

Der Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ des Kommunalen Präventionsrates der Stadt Meppen bedankt sich ganz herzlich bei den ortsansässigen Bäckereibetrieben, die diese Aktion durch ihre hilfsbereite Teilnahme und Verteilung der Brötchentüten an ihre Kundschaft vor Ort unterstützen.  Folgende Bäckereien sind beteiligt:

  • Bäcker Ganseforth
  • Stadtbäckerei Hoyng
  • Bäckerei Krüßel
  • Meyer Ihr Bäcker
  • Bäckerei Musswessels
  • Schäfer’s Brotstube
  • Bäckerei Wind

Der Dank des Arbeitskreises gilt ganz besonders Soroptimist International Club Meppen/Lingen, der die Aktion finanziell unterstützt.

Vertreter*innen des Arbeitskreises „Häusliche Gewalt“ des Kommunalen Präventionsrates der Stadt Meppen und von Soroptimist International Club Meppen/Lingen zeigen die Tüten, die am 25. November in Meppener Bäckereien verteilt werden. Foto: Stadt Meppen
Vertreter*innen des Arbeitskreises „Häusliche Gewalt“ des Kommunalen Präventionsrates der Stadt Meppen und von Soroptimist International Club Meppen/Lingen zeigen die Tüten, die am 25. November in Meppener Bäckereien verteilt werden. Foto: Stadt Meppen

Text und Foto: Stadt Meppen