Gewinner des Heimatshoppens stehen fest

Meppen. Fleißig geshoppt haben die Gewinner der Stempeljagd des diesjährigen Heimatshoppens am 8. September. Es galt im Aktionszeitraum 8. bis 29. September sechs Einkaufsstempel in den teilnehmenden Geschäften zu sammeln.

Gewinner des Heimatshoppens stehen fest - (v. l.) Wirtschaftsförderer Alexander Kassner, Oliver Löning, Verein Wirtschaft und Werbung e. V., Martina Lögering, Wirtschaftsförderung Stadt Meppen, überreichten die Preise des Meppener Heimatshoppens, unter anderem an Nina Nakonetzki (25,- Euro-Einkaufsgutschein). Ingrid Bippen (2. v. r.) freut sich über ihren neuen Hand-Staubsauger, der ihr von Klaus Schuster (rechts) und Karl-Heinz Nyhuis (3. v. r.) von der Firma Vorwerk überreicht wurde. Foto: Stadt Meppen
Gewinner des Heimatshoppens stehen fest – (v. l.) Wirtschaftsförderer Alexander Kassner, Oliver Löning, Verein Wirtschaft und Werbung e. V., Martina Lögering, Wirtschaftsförderung Stadt Meppen, überreichten die Preise des Meppener Heimatshoppens, unter anderem an Nina Nakonetzki (25,- Euro-Einkaufsgutschein). Ingrid Bippen (2. v. r.) freut sich über ihren neuen Hand-Staubsauger, der ihr von Klaus Schuster (rechts) und Karl-Heinz Nyhuis (3. v. r.) von der Firma Vorwerk überreicht wurde. Foto: Stadt Meppen

„Zahlreiche Stempelkarten haben uns erreicht“, unterstreicht Martina Lögering, Wirtschaftsförderung der Stadt Meppen, die positive Resonanz. Die Gewinner, unter ihnen Renate Rohde und Nina Nakonetzki, freuten sich jeweils über Einkaufsgutscheine im Wert von 100,- Euro, 50,- Euro und 25,- Euro. Die Firma Vorwerk spendierte einen Kobold VC 100 Handstaubsauger, der ab sofort im Haushalt von Ingrid Bippen zum Einsatz kommt.

Mit der deutschlandweiten Kampagne der Industrie- und Handelskammern werden das Einkaufen und das Einkaufserlebnis vor Ort in den Fokus gerückt. „Die gewerbliche Wirtschaft leistet mehr als nur die reine Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und  Dienstleistungen. Sie sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze und trägt schlussendlich zur Lebensqualität in unserer Stadt bei“, betont Wirtschaftsförderer Alexander Kassner.

Die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim konnte für unsere Region einen großen Erfolg der Kampagne verzeichnen. Über 1.000 Betriebe in über 30 Kommunen, Geschäftsstraßen und Vereinen hätten im IHK-Bezirk an der Aktion teilgenommen.

Text und Foto: Stadt Meppen