Greg Holden mit „World War Me“ – etwas besonderes

„Nummer vier“ – so hätte Greg Holden sein hervorragendes viertes Studioalbum auch nennen können. Ein Album das, wie auch die vorherigen drei, wieder einmal außergewöhnlich ist.

Doch dieses Album ist, so beschreibt er es selber, anders. Er arbeitet nicht mehr mit Warner Bros Records zusammen und schuf nun ein Album komplett aus eigener Hand. Einzig allein der Song „On The Run“ wurde von Butch Walker aufgenommen.

Greg Holden macht es sich zunutze, dass er über ein eigenes Tonstudio in Los Angeles besitzt. Dort hatte er die Ruhe und die Muße sein Album fertig zustellen. Dieses geschah mit kleiner Unterstützung seiner Singer Songwriter Freundin Garrisson Starr.

Greg Holden ist wieder da

Greg Holden spricht in seiner Biografie von einer großen Krise, die er vor diesem Album hatte. Er hatte kein Label, keine Ahnung wie es weiter gehen sollte und Existenzängste. Zusammen mit Garrison Star textete er dann weit bis in die Nacht hinein und kreierte dadurch wundervolle neue Songs wie „Something Beautiful“ – ein wahrlich schöner Song.

Eine einfühlsame Stimme waren wir von ihm ja immer schon gewohnt, doch es scheint, als ob diese noch gesteigert wurde. Natürlich ist es als Singer Songwriter immer schwer, sich in der heutigen Musikszene durchzusetzen, aber hier hat es wer geschafft.

Greg Holden hat neun neue Songs erschaffen, die unter die Haut gegen. Einfühlsame Melodien, tolle Texte und harmonische Zusammenhänge. All das sollte ein tolles Album haben – und dieses Hat es.

Greg Holden mit „World War Me“ – ein neues Album mit großen Erfolgschancen

Dieses hervorragende Album ist schon auf dem Markt und er verdient es, dass es in vielen Wohnzimmern gespielt wird. Bei uns in der Redaktion ist er zu einem festen Bestandteil geworden.

Wir sind gespannt, ob und wann sein Album Nummer fünf bei uns auftauchen wird. Es wird bestimmt nicht so lange dauern.