Gymnasialkirche öffnet sonntags – Ehrenamtliche gewährleisten regelmäßige Besichtigungszeiten

Meppen. Wie auch im vergangenen Jahr ist die Gymnasialkirche in Meppen wieder an den Sonn- und Feiertagen geöffnet. In diesem Jahr steht die Kirche ab Sonntag, 7. April, bis in den September hinein von 15 bis 18 Uhr für Besucher offen.

Die ehrenamtlich tätigen Meppener Bürger, die diese regelmäßigen Öffnungszeiten ermöglichen, sind Hermann Knispel, Renate Tallen, Irene Speckmann, Maria Eikens und Irmgard Lienstromberg. Sie beaufsichtigen die Kirche während Besucher das barocke Kleinod besichtigen oder es für eine Andacht aufsuchen.

An den Osterfeiertagen ist die Kirche auch am Ostermontag zu den genannten Zeiten für Besucher geöffnet, zusätzlich u. a. an Christi Himmelfahrt, 30. Mai, sowie Pfingstmontag, 10. Juni. Der letzte sonntägliche Besuchstermin ist der 29. September.

Die Gymnasialkirche in Meppen wurde zwischen 1743 und 1746 als Jesuitenkirche und Schulkirche des 1642 gegründeten Gymnasiums Meppen erbaut. Das denkmalgeschützte Bauwerk mit kostbarer Innenausstattung hat in den vergangenen Jahren jeden Sonntag im Schnitt 100 Besucher angelockt.   

Text: Landkreis Emsland