Harener Bürgerbüro und Standesamt wieder geöffnet – Strenge Sicherheitsvorkehrungen sollen Mitarbeiter und Besucher schützen

Haren (Ems). Ab Montag, den 4. Mai, öffnet das Harener Bürgerbüro und das Standesamt für wichtige Belange der Einwohner wieder ihre Türen. Gearbeitet wird dann bis auf Weiteres in einem Zwei-Schicht-System. Montags und donnerstags zum einen vormittags in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr und zum anderen von 14 Uhr bis 17 Uhr. Am Freitag sind die städtischen Kollegen von 9 Uhr bis 12:30 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort ansprechbar. Telefonisch, unter 05932 – 8 199, können ebenfalls Termine mit den Kolleginnen und Kollegen im Bürgerbüro und Standesamt abgesprochen werden, die nicht in den oben genannten Zeiten liegen.

Der Zutritt zum Bürgerbüro erfolgt nur über den Haupteingang des Rathauses. Anhand von Markierungen auf dem Boden sollen die Besucher zum Halten von Abständen aufgefordert werden. Der Zutritt ins Bürgerbüro erfolgt nur einzeln und mit verpflichtender Mund-Nasen-Bedeckung, welche nicht im Rathaus ausgegeben wird, sondern selbst mitgebracht werden muss. Hinweisschilder am Eingang zum Rathaus informieren ebenfalls über diese Regelungen.

Das Bürgerbüro und das Standesamt in Haren (Ems) öffnen ab Montag wieder. Foto: Stadt Haren (Ems).
Das Bürgerbüro und das Standesamt in Haren (Ems) öffnen ab Montag wieder. Foto: Stadt Haren (Ems).

Zum Schutz der Mitarbeiter*innen vor einer Corona-Infektion wird ein Spuckschutz aus Plexiglas aufgestellt. Auch die Mitarbeiter*innen werden angehalten einen Mundschutz zu tragen. Zudem werden die Zugänge zu den Schreibtischen so versperrt, dass die Besucher den nötigen Abstand einhalten. Für die Nutzung des Fotoautomaten werden Hygienetücher und Einmalhandtücher bereitgestellt. Im Standesamt erfolgt zusätzlich noch eine genaue Dokumentation der Besucher, da die Anliegen meist länger zu besprechen sind, als im Bürgerbüro.

„Ich möchte alle Bürgerinnen und Bürger darum bitten das Bürgerbüro und das Standesamt der Stadt Haren (Ems) nur in dringenden Fällen aufzusuchen“, appelliert Harens Bürgermeister Markus Honnigfort. Angelegenheiten rund um melderechtliche Belange und die Beantragung und Abholung von Ausweisdokumenten werden ab Montag vom Bürgerbüro bearbeitet. Die Beantragung von Führerscheinen sowie die Abmeldung der KFZ werden jedoch auch weiterhin nur nach vorheriger telefonischer Absprache durch den Landkreis Emsland bearbeitet.

Text und Foto: Stadt Haren (Ems)