Haselünne – Sechs Verletzte bei schwerem Unfall zwischen Kreisverkehr und Meisenweg – offizielle Polizeimeldung

Haselünne (ots) – In der Nacht zu Sonntag ist es auf der Meppener
Straße zwischen dem Kreisverkehr und dem Meisenweg zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Gegen kurz vor 2 Uhr war ein 45-jähriger Mann mit seinem Audi Q5 in Richtung Meppen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er kurz hinter dem Kreisverkehr auf einen vor ihm fahrenden, mit fünf Personen besetzten Hyundai i30 auf.

Während der Audi nach links von der Straße abkam und gegen einen Baum
prallte, schleuderte der Hyundai auf den rechten Grünstreifen und kam
dort schwer beschädigt zum Stillstand.

Haselünne - Vier Erwachsene und zwei Kleinkinder bei Unfall verletzt Foto: NordNews.de
Haselünne – Vier Erwachsene und zwei Kleinkinder bei Unfall verletzt Foto: NordNews.de

Die fünf Insassen des Hyundai, darunter zwei Kleinkinder im Alter von neun Monaten und zwei Jahren, wurden schwer verletzt. Der Fahrer, ein 57-jähriger Mann aus Papenburg, schwebt in Lebensgefahr.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte er zur Unfallzeit unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Der Fahrer des Audi wurde lediglich leicht verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

Haselünne - Sechs Verletzte bei schwerem Unfall (Korrektur
zum Fahrzeugtyp)

   Haselünne (ots) - In der Nacht zu Sonntag ist es auf der Meppener 
Straße zwischen dem Kreisverkehr und dem Meisenweg zu einem schweren 
Verkehrsunfall gekommen. Gegen kurz vor 2 Uhr war ein 45-jähriger 
Mann mit seinem Audi Q5 in Richtung Meppen unterwegs. Aus bislang 
ungeklärter Ursache fuhr er kurz hinter dem Kreisverkehr auf einen 
vor ihm fahrenden, mit fünf Personen besetzten VW Passat auf. Während
der Audi nach links von der Straße abkam und gegen einen Baum 
prallte, schleuderte der Passat auf den rechten Grünstreifen und kam 
dort schwer beschädigt zum Stillstand. Die fünf Insassen des VW, 
darunter zwei Kleinkinder im Alter von neun Monaten und zwei Jahren, 
wurden schwer verletzt. Der Fahrer, ein 57-jähriger Mann aus 
Papenburg, schwebt in Lebensgefahr. Ersten Ermittlungen zufolge 
könnte er zur Unfallzeit unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Ihm 
wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Der Fahrer des Audi 
wurde lediglich leicht verletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang 
laufen.
https://nordnews.de/aktuelle-polizeimeldungen-vom-10-februar-2019/