Hauptstadt-Jazz in Meppen

Keine geringeren als die bekannten Virtuosen Torsten Zwingenberger (Schlagzeug), Lionel Haas (Piano), und Martin Lillich (Bass) werden am Sonntag, 06. Februar 2022 um 19:00 Uhr das erste Jazz-Konzert des Jahres im Theater Meppen bestreiten. Unter ihrem Namen „Berlin21“ wird das Jazztrio das quirlig multikulturelle Lebensgefühl ihres Wohnorts dem Berliner Stadtteil Moabit mit seiner Dynamik und seinen parallelen Lebenswelten spiegeln. Mit ihren mit viel Soul- und Bluesfeeling angereicherten Stücken, allesamt Eigenkompositionen, nehmen sie ihr Publikum auf eine musikalische Weltreise von Afrika übers Schwarze Meer nach Nord- und Südamerika – also durch Moabit – mit. Ihr zweites Album „Odds On“ ist dabei ein weiterer Meilenstein, der mit Lust und Sinnlichkeit gespielt, das, was allen Spaß macht – Musikern wie Zuhörern zelebriert. „Alle Fünfe grade“ macht Berlin 21, wenn sie den New Orleans Groove mit arabischem Funk mixen, rasenden Bebop auf den Smooth Jazz einer Lounge treffen lassen oder dem Boogie Woogie ein neues Gesicht geben. Swingen und Grooven sind dabei oberste Prämisse. Berlin21 kommen vielseitig, frisch und sehr unterhaltsam – mit feinstem Jazz aus der Hauptstadt – daher.

Tickets und Infos: www.theater-meppen.de, Kulturbüro Meppen, Kirchstr. 1a, 49716 Meppen, 05931 153 378), Tourist Information Meppen, Markt 4, 49716 Meppen, sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen der Theatergemeinde Meppen.

Die Veranstaltung findet nach der Corona-Regel 2G PLUS, d. h. geimpft, genesen und tagesaktuellem Test (entfällt wenn geboostert) statt!

Text und Foto via Theatergemeinde Meppen e. V.