Heinrich-Middendorf-Oberschule: Stadt spart 70 000 Euro bei neuer Aula

Papenburg. Neue Wandverkleidungen, neuer Bodenbelag, neue Brandschutztüren, neue Lampen und noch vieles mehr: Auch wenn die Aula der Heinrich-Middendorf-Oberschule erst in wenigen Wochen komplett fertiggestellt ist, strahlt schon jetzt alles in neuem Glanz. „Wir haben nun eine moderne, helle und attraktive Schulaula bekommen. Es ist ein Kleinod. Das ist wirklich toll“, sagte Schulleiter Claus Huth am Dienstagnachmittag. Er ist froh, dass die Bauarbeiten nun zum großen Teil abgeschlossen sind. Die Aula wird auch bereits für verschiedene Anlässe genutzt. „Seit dem vergangenen Sommer waren hier regelmäßig Handwerker und es war staubig, hat Krach gemacht. Aber das Warten hat sich gelohnt“, findet Huth. Insgesamt ging es aber erstaunlich schnell und erstaunlich ruhig, meint der Schulleiter.

Über die neue Aula der Heinrich-Middendorf-Oberschule freuten sich am Dienstag (von links): Christel Jansen (Leiterin Zentrale Gebäudeverwaltung, ZGV), Schulleiter Claus Huth, Martin Janssen (ZGV), Stadtbaurat Jürgen Rautenberg, Heinz Brake (ZGV) und Martina Brauer (Leiterin Fachdienst Schule). Foto: Stadt Papenburg
Über die neue Aula der Heinrich-Middendorf-Oberschule freuten sich am Dienstag (von links): Christel Jansen (Leiterin Zentrale Gebäudeverwaltung, ZGV), Schulleiter Claus Huth, Martin Janssen (ZGV), Stadtbaurat Jürgen Rautenberg, Heinz Brake (ZGV) und Martina Brauer (Leiterin Fachdienst Schule). Foto: Stadt Papenburg

Papenburgs Stadtbaurat Jürgen Rautenberg ergänzt: „Nicht nur die Schüler können sich jetzt über eine moderne Aula freuen. Wir sind bei diesem Projekt rund 20 Prozent unter den veranschlagten Kosten geblieben.“ Statt ursprünglich 470.000 Euro kosten die Bauarbeiten die Stadt nur rund 400.000 Euro. Darin enthalten sind bereits rund 100.000 Euro für das Inventar wie Stühle, Präsentations- und Veranstaltungstechnik. „Der Ablauf der Bauarbeiten hat sehr gut geklappt. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei allen beteiligten Firmen.“ Zentrale Punkte bei der Sanierung waren allerdings der Brandschutz und energetische Maßnahmen. So worden die Heizungs- und Sicherheitstechnik inklusive der Beleuchtung erneuert. Die Aula selbst stammt noch aus den 70er Jahren. Finanziell unterstützt wurden die Arbeiten von der Nationalen Klimaschutzinitiative und durch den Förderverein der Heinrich-Middendorf-Oberschule.

„Die Aula ist natürlich auch für ganz Aschendorf ein sehr wichtiger Ort. Nirgendwo gibt es sonst eine so große geschlossene Veranstaltungsfläche“, erklärt Claus Huth. Darum komme die runderneuerte Aula der Heinrich-Middendorf-Oberschule ganz Aschendorf zur Gute. „Ende März wollen wir darum auch eine offizielle Eröffnungsfeier mit den beteiligten Firmen, Partnern und natürlich der Stadt Papenburg machen“, sagt Huth. Darauf freue er sich jetzt schon.

Text und Foto: Stadt Papenburg

Ein Interview mit Claus Huth und Jürgen Rautenberg sehen Sie hier: