Hospiz

Hospizkultur ein deutliches Gesicht geben - Stationäre Pflegeeinrichtungen starten Projekt zur Sterbe- und Trauerbegleitung - Wollen Betroffenen eine kompetente Sterbe- und Trauerbegleitung zukommen lassen: Die Akteure der Hospiz-Hilfe Meppen, dem Hospizverein Lingen, dem Marienhaus Meppen, dem Stephanus-Haus in Lingen rund um Landrat Reinhard Winter (3. V. l.) beim Auftakt des „Netzwerk Hospizkultur“ im Meppener Kreishaus. (Foto: Landkreis Emsland)

Hospizkultur ein deutliches Gesicht geben – Stationäre Pflegeeinrichtungen starten Projekt zur Sterbe- und Trauerbegleitung – Wollen Betroffenen eine kompetente Sterbe- und Trauerbegleitung zukommen lassen: Die Akteure der Hospiz-Hilfe Meppen, dem Hospizverein Lingen, dem Marienhaus Meppen, dem Stephanus-Haus in Lingen rund um Landrat Reinhard Winter (3. V. l.) beim Auftakt des „Netzwerk Hospizkultur“ im Meppener Kreishaus. (Foto: Landkreis Emsland)