Informationen der Feuerwehr Meppen zum Einsatz in der Meppener Eisenhütte

Meppen. Heute wurden die Einsatzkräfte zur Meppener Eisenhütte alarmiert. Vor Ort fanden die ersteintreffenden Kräfte eine brennende Gummi-Förderanlage mit der Elektroverteilung im Keller vor.

Erste Löschversuche der Mitarbeiter zeigten keine ausreichende Wirkung, sodass der Betrieb auf einen Sammelplatz evakuiert werden musste. Fünf Atemschutzgerätetrupps und umfangreiche Lüftungsmaßnahmen waren erforderlich, um diesen Brand mit Löschschaum zu bekämpfen.

Text: Jens Menke, Feuerwehr Meppen