Isabella Luna wäre „Im nächsten Leben“ gern ein Mann

Isabella Luna ist ein Phänomen: Mit ihren millionenfach geklickten Parodien verbindet sie alle ihre Leidenschaften und bringt Musik, Comedy und Tanz zusammen. Auf TikTok, YouTube und Instagram nimmt die Rapperin und Sängerin gekonnt die Deutschrap-Szene, aber auch die Frauen- und Männerwelt Hops und spielt augenzwinkernd mit Stereotypen – und landet genauso einen viralen Hit nach dem anderen.

Das Talent wird Isabella Luna dabei schon früh in die Wiege gelegt: Bereits im Kindesalter nimmt sie Gesangs- und Tanzstunden, steht während ihrer Schulzeit bereits als Tänzerin auf der Bühne, arbeitet als Choreografin und verfolgt ihre Profession nach dem Abschluss auch in Paris und Los Angeles, wo sie Tanz, Gesang und Schauspiel studiert. Nach ihren Musik-Mashups, in denen Isabella Luna bereits bekannte Hits aufs Korn nimmt, lässt das neuste Sony-Signing jetzt endlich eigene Songs folgen. „Auch die werden weiterhumorvoll und sozialkritisch sein“, erklärt Isabella Luna. „Ich nehme mich auch weiterhin nicht zu ernst und die Leute können sich weiter auf ein Augenzwinkern in meiner Musik freuen.“

„Im nächsten Leben“ (Official Video): https://youtu.be/AX305wvrvEA

Nach ihren millionenfach geklickten Parodien, veröffentlicht Isabella Luna mit „Im nächsten Leben“ jetzt ihre erste eigene Single – und für die tauscht die Rapperin und Sängerin kurz mal die Rollen und schlägt sich knapp 3 Minuten als Mann durchs Leben: Keine Schminke, keine BHs, kein PMS – stattdessen im Stehen pinkeln, manspreaden und catcallend durch die Stadt cruisen. Es könnte so einfach sein …

Text und Foto via MCS