Ist das Kunst oder kann das weg?

Ist das Kunst – oder kann das weg? Papenburg. Wie Pantomimen das Thema „Apfel“ interpretieren, zeigt die Gruppe „mimenspiel“ der HÖB Papenburg. Unter Leitung von Alexander Darányi und Manfred Pomorin zeigt die Pantomimen-Gruppe am Sonntag, 29. Oktober, um 11 Uhr in der Galerie im Forum Alte Werft wie vielfältig das Thema Apfel sein kann. Die Kunstschule Zinnober lädt im Rahmen ihres Projektes „ÄPfEL – Ästhetisches Programm fürs Emsland“ herzlich zu diesem Schauspiel ein.

„Was passiert, wenn Menschen auf Äpfel treffen? Wie wird der alte griechische Mythos des ‚Paris-Apfels‘ wiederbelebt? Diesen und weiteren Fragen nimmt sich die Gruppe ‚Mimenspiel‘ an und verwandelt daraus eine Performance die man gesehen haben muss“, erklärt Viola Tallowitz-Scharf von der Kunstschule Zinnober, „Natürlich gehört auch Wilhelm Tells berühmter Apfelschuss dazu. Die Besucher können gespannt sein, was sie alles erwarten wird.“ Der Eintritt für das Schauspiel ist kostenfrei. „Das Publikum kann einfach etwas zu Essen unter dem Motto ‚essen mit Apfel‘ mitbringen“, so Tallowitz-Scharf

Informationen und Anmeldung unter 04961-3829 oder unter kunstschule-zinnober@papenburg.de

Text: Stadt Papenburg

Foto: HÖB Papenburg