Italienische Austauschschüler zu Gast im Ratssaal


Meppen. Kurz vor ihrer Rückreise in ihre Heimat Italien, genauer der Stadt Agropoli, wurden die 25 Austauschschüler des Windthorst Gymnasiums von der stellvertretenden Bürgermeisterin Andrea Kötter im historischen Rathaus empfangen.

Einen Tag vor ihrer Abreise besuchten die italienischen Austauschschüler das historische Rathaus und wurden hier von der stellvertretenden Bürgermeisterin Andrea Kötter empfangen. Foto: Stadt Meppen
Einen Tag vor ihrer Abreise besuchten die italienischen Austauschschüler das historische Rathaus und wurden hier von der stellvertretenden Bürgermeisterin Andrea Kötter empfangen. Foto: Stadt Meppen

Hinter den Mädchen und Jungen im Alter von 15 bis 17 Jahren lagen spannende, abwechslungsreiche Tage. So besuchten sie das Klimahaus in Bremerhaven, schnupperten Nordsee-Luft und erkundeten niederländische Sehenswürdigkeiten in Bourtange und Groningen. Die Meppener Stadtgeschichte, allen voran unseren historischen Ratssaal, erläuterte stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Kötter. Letzter Programmpunkt dieses Austausches war eine Abschlussfeier in der Schule.

Im vergangenen Jahr besuchten 23 Schülerinnen und Schüler des Windthorst Gymnasiums die Partnerschule Liceo Alfonso Gatto in Agropoli (Kampanien), etwa 100  Kilometer südlich von Neapel. Auch hier hieß der Bürgermeister die Jugendlichen willkommen. Mit Temperaturen um die 30 Grad-Marke war der Besuch hier in Meppen zwar deutlich kühler – das galt aber keinesfalls für die Stimmung, die nach so vielen Eindrücken bis zum Schluss energiegeladen war. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von Daniela Brüsse-Haustein, Thomas Diederich und Gilbert Hoffmann sowie Anna Carmela Giordano und Elisabeth Treffner.

Text und Foto: Stadt Meppen