Jahresdienstversammlung 2021 – Feuerwehr Osterbrock

Im Rahmen ihrer Jahresdienstversammlung hat die Freiwillige Feuerwehr Osterbrock auf das Jahr 2021 zurückgeblickt. Die Ortsfeuerwehr war im vergangenen Kalenderjahr 26 Mal im Einsatz.

Die Zahl der Einsätze setzt sich aus 12 Brandeinsätzen, 13 technischen Hilfeleistungen und einem Fehlalarm zusammen. Nennenswerte Einsätze waren glücklicherweise laut Ortsbrandmeister Burkhard Kalmer nicht zu verzeichnen.

Die aus 50 aktiven Mitgliedern bestehende Wehr habe im abgelaufenen Jahr 2021 trotz des anhaltenden Lockdowns insgesamt 3335 Stunden im Dienst am Nächsten gestanden.Der Anstieg der geleisteten Stunden ist dabei auf die Wiederaufnahme der Dienstabende nach den Coronalockerungen zurückzuführen.

Aus dem Jahresbericht des Jugendfeuerwehrwarts Simon Penning ging hervor, dass der Dienst teilweise auf Grund von Corona noch nicht stattfinden konnte. Nachdem zu Jahresbeginn noch eine Tannenbaumsammelaktion durchgeführt wurde, konnten diverse andere Veranstaltungen, wie das Zeltlager, leider nicht stattfinden.

Aufnahmen / Beförderungen

Bei der Jahresdienstversammlung wurden Silas Steinkamp und Dana Hessel nach ihrem Probejahr in die Feuerwehr aufgenommen.

Befördert wurden:

Silas Steinkamp zum Feuerwehrmann

Dana Hessel zur Feuerwehrfrau

Nils Stehmann zum Hauptfeuerwehrmann

Nicole Lingers zur Hauptfeuerwehrfrau

Dennis Keiser zum 1. Hauptfeuerwehrmann

Tobias Borgel zum 1. Hauptfeuerwehrmann

Frank Hilling zum Oberlöschmeister

Reinhard Masselink zum 1. Hauptlöschmeister

Günter Keiser zum Oberbrandmeister

Grußworte / Danksagungen

Der Bürgermeister der Gemeinde Geeste, Helmut Höke, dankte den Kameraden für die geleistete Arbeit im Jahr 2021. Er teilte mit, dass das HLF 20 nun endlich bestellt sei und sich ein neuer MTW in der Ausschreibung befinde.  

Weitere Grußworte wurden unter anderem vom Brandabschnittsleiter Wolfgang Veltrup, dem Feuerwehrausschussvorsitzenden Ansgar Peterberns und dem Gemeindebrandmeister Günter Keiser an die Kameraden gerichtet. Sie lobten die Arbeit der Feuerwehr Osterbrock und dankten den Mitgliedern für ihren Einsatz.

Ehrungen

Ein Höhepunkt der Versammlung bildete die Ehrung und Auszeichnung der Kameraden Franz Gebbeken, welcher gesundheitlich leider verhindert war und Franz Peterberns für 50-jährige Mitgliedschaft. Beide sind am 17.01.1972 gemeinsam in die Feuerwehr Osterbrock eingetreten. Burkhard Kalmer hob hervor, dass sich beide auf ihre eigene Art und Weise in der Feuerwehr eingebracht haben.

Er gratulierte dem anwesenden Franz Peterberns im Namen der gesamten Kameradschaft und dankte der Ehefrau für die Unterstützung! Abschnittsleiter Wolfgang Veltrup überreichte das Ehrenzeichen mit Urkunde vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen. Die Gemeinde Geeste dankte dem Geehrten für 50-jährige Dienste mit einer Urkunde und einem Präsent. Die Ehrung von Franz Gebbeken wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Text: Daniel Lüken                 Foto: Dennis Keiser