JUZ-TV überträgt Ostergottesdienste

Durch die Corona-Krise dürfen aktuell keine Gottesdienste mehr besucht werden. Davon betroffen sind vor allem auch die Gottesdienste während der Osterzeit. „Wir wollen den gläubigen Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt die virtuelle Teilnahme an den Ostergottesdiensten jedoch trotzdem ermöglichen“, sagt Ragnar Wilke, Medienpädagoge der Stadt Papenburg.

Einer Initiative der Kirchengemeinde St. Amandus in Aschendorf folgend wurde daraufhin Kontakt mit allen Kirchengemeinden im Stadtgebiet aufgenommen, um den Vorschlag zu unterbreiten, die Gottesdienste durch JUZ-TV im Internet zu übertragen.

„Die Begeisterung in den Gemeinden über die geplante Ausstrahlung war sehr groß. Innerhalb kürzester Zeit haben wir Termine vereinbart und Details besprochen. Das Bistum Osnabrück hat allerdings zwischenzeitlich entschieden, dass sich nicht mehr als vier ausschließlich hauptamtliche Mitarbeiter während des Gottesdienstes im Kirchengebäude aufhalten dürfen. Daher werden wir nur die Gottesdienste aus den evangelischen Kirchengemeinden übertragen. Wir freuen uns sehr auf diese Aktion“, so Wilke weiter.

Gemeinsam mit Alwin Terhalle stellt er sich der technischen Herausforderung, die Gottesdienste zu übertragen. Die JUZ-Mitarbeiter hoffen, dass insbesondere die älteren Mitbürger in dieser Stadt, die noch nicht so sicher im Umgang mit den virtuellen Medien sind, Unterstützung erfahren und den Gottesdienst aus ihrer Kirchengemeinde „live“ verfolgen können.

Die Pastoren und Pastorinnen der evangelischen Kirchengemeinden in Papenburg freuen sich auf die Übertragung der Gottesdienste. Auf dem Bild fehlt Pastor Maennl. Foto: Stadt Papenburg
Die Pastoren und Pastorinnen der evangelischen Kirchengemeinden in Papenburg freuen sich auf die Übertragung der Gottesdienste. Auf dem Bild fehlt Pastor Maennl. Foto: Stadt Papenburg

Insgesamt werden in der Zeit zwischen Palmsonntag und dem Sonntag nach den Osterfeiertagen sieben Gottesdienste übertragen. Folgende Sendetermine sind derzeit vereinbart:

Samstag, 4. April: 18 Uhr Erlöserkirche
Sonntag, 5. April: 11 Uhr Erlöserkirche
Gründonnerstag, 9. April: 18 Uhr Marktkirche
Karfreitag, 10. April: 9:30 Uhr Christuskirche
Ostersonntag, 12. April: 11 Uhr Nikolaikirche
Ostermontag, 13. April: 11 Uhr Marktkirche
Sonntag, 19. April: 11 Uhr Nikolaikirche

„Wir wollen unsere Gemeindemitglieder in dieser schweren Zeit nicht allein lassen“, sagen die Pastoren der evangelischen Kirchengemeinden übereinstimmend. Pastorin Spekker (Marktkirche), Pastorin Riese (Erlöserkirche), Pastor Borghardt (Nikolaikirche) und Pastor Maennl (Christuskirche) zeigen sich begeistert von der Idee, die Ostergottesdienste im Internet zu übertragen. „Es ist nicht nur die Kirche und der Glauben, die wir durch die Aktion näherbringen wollen. Uns ist wichtig, die Beziehung zu unserer Gemeinde auch in diesen Zeiten aufrecht zu halten. Es ist uns eine besondere Herzensangelegenheit, den Papenburgern dieses Angebot zu bieten“, so die Pastoren weiter.

Bürgermeister Jan Peter Bechtluft freut sich über die Ausstrahlungen: „Der Zusammenhalt in der Gesellschaft wird gerade auf eine besonders harte Probe gestellt. Ich bin zuversichtlich, dass der Glaube den Menschen dabei hilft, diese herausfordernden Zeiten zu überstehen und als Gemeinwesen noch näher zusammenzurücken.“ Aktuell ist geplant, dass die Videos auch auf den Seiten der jeweiligen Kirchengemeinde präsentiert werden. Darüber hinaus sind sie auch unter folgendem Link abrufbar: www.youtube.com/JUZTVPapenburg.

Text und Foto: Stadt Papenburg