Kluse – Blockhütte bei Brand zerstört – Hund verstorben

Kluse (ots) – Gestern Mittag geriet gegen 13:34 Uhr aus bislang
ungeklärter Ursache eine als Wohnung genutzte Blockhütte auf einem
landwirtschaftlichen Anwesen in der Wippinger Straße in Brand.

Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich der 48-jährige Anwohner nicht in
der Blockhütte. Bei dem Versuch seinen Hund aus der Hütte zu retten,
zog sich der Mann leichte Verletzungen zu und wurde zur Versorgung in
das Krankenhaus nach Papenburg gebracht.

Die Feuerwehren aus Dörpen und Kluse waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Die Blockhütte brannte vollständig nieder. Die Höhe des entstandenen Schadens wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Der Hund konnte nicht mehr gerettet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.