Kriegslage in der Ukraine: Spendenaktion FF Werlte

Die Feuerwehr Werlte schaut besorgt auf die Kriegslage in der Ukraine und beteiligt sich mit einer Spendenaktion an der Hilfsversorgung in den Krisengebieten.

Der Samstagvormittag war arbeitsreich und erfolgreich. Die Angehörigen der Feuerwehr Werlte sammelten intern Spenden in Höhe von insgesamt ca. 1.300 Euro ein. 

Diese Gelder wurden verwendet um Konserven und weitere wichtige Lebensmittel, Schlafsäcke, Decken, Heizlüfter, Hygieneartikel uvm. zu kaufen. 

Im Supermarkt wurden einige Personen auf die Feuerwehrmänner aufmerksam. Nach kurzen Gesprächen beteiligten sich diese Personen spontan durch weitere Geldspenden an der Sammelaktion.

Ein Werlter Saal- und Gaststättenbetrieb spendete diverse Erste Hilfe Sets.

Die Samtgemeinde Werlte als Träger der Feuerwehren stellte Schutzausrüstung wie z.B. Feuerwehrstiefel, -helme, -jacken, -hosen und -handschuhe zur Verfügung. 

Weiterhin wurden mehrere Feuerlöscher von einem Werlter Unternehmen für Brandschutztechnik und einem Nutzfahrzeughersteller gespendet.

Die Helfer packten alles zusammen und brachten die Spende zu einem ortsansässigen Truck- & Trailerverleih, von wo aus der Transport ins Krisengebiet zur Übergabe an spezielle Organisationen für gezielte Hilfe organisiert und durchgeführt wird. 

Die Feuerwehr Werlte dankt allen Beteiligten und Spendern dieser erfolgreichen Aktion und hofft damit den Opfern dieses Krieges helfen zu können.

Es ist erschreckend, wie schnell dieser Krieg uns alle betroffen macht. Umso schöner ist es zu sehen, dass Europa zusammensteht und sich solidarisiert um Hilfe zu leisten. 

Text und Fotos: Feuerwehr Werlte