Kunstworkshop für Kinder und Jugendliche auf der Burg Bentheim

In den Herbstferien bietet der Landkreis Grafschaft Bentheim einen besonderen Kunstworkshop für Kinder im Alter von 8 bis 16 Jahren an. „Ich sehe was, was du nicht siehst! Über die Hand aufs Papier“ lautet das Motto am 20. und 21. Oktober auf der Burg Bentheim. Im ehemaligen Marstall der Burg ist mit dem gopea-kunstraum (gallery of pre- established art) ein neuer Ausstellungsort entstanden, der sich der Förderung junger Künstlerinnen und Künstler widmet. Während des Kunstworkshops ist diese Ausstellung für die Kinder und Jugendlichen geöffnet. Gemeinsam können sie in die ausgestellten Kunstwerke eintauchen, Texte dazu schreiben und eigene Bilder dazu zeichnen. Geleitet wird der Workshop von der Grafschafter Künstlerin Kinga Röder- de Jong sowie von der Lektorin und Autorin Meike Frie aus Münster. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist am 17. Oktober.

In dem Kunstworkshop setzen sich die Kinder und Jugendlichen mit aktueller Kunst auseinander. Welche Kunst will in die Welt? Was macht diese Kunst mit dir? Und: Was macht du aus dieser Kunst? Das sind die zentralen Fragen des Workshops. Die Teilnehmenden lernen, ihr eigenes künstlerisches Können zu entwickeln und ihre Persönlichkeit dadurch zu stärken. Durch die Corona-Pandemie haben viele Kinder und Jugendliche keine Chance gehabt, sich in Ausstellungen mit Kunst zu befassen. Dazu möchte der Landkreis Grafschaft Bentheim mit diesem Workshop eine Gelegenheit bieten.

Der Kunstworkshop findet am Donnerstag, 20. Oktober, zwischen 9 und 16 Uhr sowie am Freitag, 21. Oktober, zwischen 9 und 14 Uhr auf der Burg Bentheim statt. Den Abschluss des Workshops bildet eine gemeinsame Präsentation. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden als Erinnerung einen Kalender mit den im Workshop erarbeiteten Texten und Bildern sowie den Originalwerken der gopea-Ausstellung. Anmeldungen für den Kunstworkshop sind per E-Mail unter bildungsregion@grafschaft.de noch bis zum 17. Oktober möglich. Insgesamt stehen 20 Plätze zur Verfügung. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs angenommen. Bei Fragen steht Wilma Schevel von der Kreisverwaltung per Mail unter wilma.schevel@grafschaft.de oder per Telefon unter 05921 96 1707 zur Verfügung.

Die Kosten für den Workshop trägt das Niedersächsische Kultusministerium über das Programm „LernRäume“ im Rahmen des Aktionsprogramms „Startklar in die Zukunft“.

Text: Landkreis Grafschaft Bentheim