Land fördert Bike-Park-Projekt in Papenburg mit mehr als 200 000 Euro

Ministerin Osigus übergibt Bescheid aus Programm Zukunftsräume an Stadtrat Wessels

Papenburg. Das Land Niedersachsen fördert die Anlage eines Bike-Parks im Papenburger Quartier „Obenende“ mit 200 572 Euro. Einen entsprechenden Förderbescheid aus dem Programm „Zukunftsräume Niedersachsen“ übergab Regionalministerin Wiebke Osigus am (heutigen) Montag in Papenburg an den Ersten Stadtrat Hermann Wessels. Die Stadt plant eine moderne Anlage mit Pumptrack, Jumptrack und Abfahrtshügel sowie ein begleitendes Angebot mit Workshops, Social-Media-Angeboten und Einrichtung einer Online-Plattform. Die als offenes Begegnungsangebot geplante Anlage ist Teil der Quartiersentwicklung „Fehn-Arena“ und soll insgesamt 334 286 Euro kosten.

Papenburg nutzt damit zum zweiten Mal „Zukunftsräume“-Programm des niedersächsischen Regionalministeriums. 2020 hatte das Land das „InnoLab Dörpen/Papenburg“ gefördert. Damit wurde unter anderem ein Coworking-Space eingerichtet.

Osigus lobte den Umgang der Stadt mit dem Programm. „Zentren wie Papenburg leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag für die regionale Entwicklung Niedersachsens – sie haben nach Meinung von Forschenden auch eine gute Perspektive. Mit den ,Zukunftsräumen‘ fördern wir innovative Projekte in Klein- und Mittelzentren. Papenburg nutzt die Chancen dieses Programms sehr gut“, sagte die Ministerin.

Erster Stadtrat Hermann Wessels bedankte sich im Namen der Bürgermeisterin Vanessa Gattung für die Förderung: „Mit dem Projekt Bike-Park setzen wir einen wichtigen ersten Impuls für die Entwicklung im Quartier ‚Obenende‘. Außerdem kommen wir damit einem lang gehegten Wunsch insbesondere aus der Papenburger Jugend, ein neues Angebot vor Ort einzurichten, nach“, sagte er.

Zukunftsräume Niedersachsen

2019 hat das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung das Programm „Zukunftsräume Niedersachsen“ aufgelegt. Es unterstützt Projekte für die Lebendigkeit und Attraktivität von Kommunen ab 10 000 Einwohnenden mit Zentrumsfunktionen in ländlichen Räumen.

Seit 2019 wurden bisher 98 Anträge mit insgesamt 18,64 Millionen Euro über die Richtlinie bewilligt. In der aktuellen Antragsrunde werden 13 Förderbescheide übergeben.

Einen Film über die Ziele und Säulen des Zukunftsräume-Programms finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=pAdRo3Ns_Jw

Weitere Informationen zum Programm Zukunftsräume Niedersachsen gibt es hier: https://www.mb.niedersachsen.de/zukunftsraeume-niedersachsen/zukunftsraeume-178270.html

Autor*in: Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Bildquelle: Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Text und Foto: Stadt Papenburg