Landrat wirbt für zweite Auffrischungsimpfung – Erhöhter Infektionsschutz für bestimmte Personengruppen – Zahlreiche Angebote

Meppen. Die zweite Auffrischungsimpfung mit mRNA-Impfstoffen wird durch die mobilen Impfteams an den drei Standorten in Meppen (MEP), Lingen (Emslandhallen) und Papenburg (Jugendgästehaus, Kirchstraße 38) und bei den mobilen Impfterminen vergeben. „Die Bedeutung der zweiten Auffrischungsimpfung ist groß. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass dadurch der Infektionsschutz wieder erhöht wird und insbesondere schwere Krankheitsverläufe bei einer Infektion verhindert werden können“, sagt Landrat Marc-André Burgdorf, und wirbt für eine Teilnahme an der vierten Impfung.

Die STIKO empfiehlt die zweite Auffrischungsimpfung ausdrücklich für Menschen ab 70 Jahren (ab drei Monate nach der dritten Impfung) und für Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreute in Einrichtungen der Pflege (ab drei Monate nach der dritten Impfung). Auch Menschen mit Immunschwäche ab einem Alter von fünf Jahren (ab drei Monate nach der dritten Impfung) und Personen, die in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen tägig sind und hier insbesondere Personen mit direktem Patienten- und Bewohnerkontakt (ab sechs Monate nach der dritten Impfung), umfasst die STIKO-Empfehlung.

„In Anbetracht der guten Verfügbarkeit von Impfstoffen und der aktuell hohen Inzidenzen ist es sehr wichtig, dass diese Personengruppen das Angebot wahrnehmen“, betont auch Dr. Wolfgang Hagemann, Leiter der mobilen Impfteams. Bereits drei Monate nach der ersten Auffrischungsimpfung sei die Schutzwirkung hinsichtlich einer Hospitalisierung schon um etwa 25 Prozent gegenüber einem maximalen Schutz gesunken. Mit einer vierten Impfung könne hier entgegen gewirkt werden.

Die festen Impfstandorte in Lingen, Meppen und Papenburg sind Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 17.30 Uhr sowie Donnerstag von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet.

Die mobilen Impftermine finden am Mittwoch, 23. März, von 14.30 bis 17.30 Uhr im Gemeindezentrum „Anker“, Kold´n Hauk 13, in Rhede statt. Am selben Tag ist von 10 bis 17.30 Uhr eine offene Impfaktion am Marktkauf in Meppen, Schwefinger Straße 3-5, angesetzt. Am Donnerstag, 24. März, findet von 15 bis 18 Uhr im Harener Rathaus, Neuer Markt 1, eine Impfaktion statt. Das Impfangebot setzen die mobilen Impfteams am Freitag, 25. März, von 14 bis 17 Uhr im Infozentrum, Dorfplatz 1, in Esterwegen sowie von 14 bis 17 Uhr im Bürgerhaus, Kirchstr. 12, in Klein Berßen fort. Weiter geht es am Montag, 28. März, von 15 bis 18 Uhr im Heimathaus Finkenstraße in Dörpen. Die Impfteams sind am Dienstag, 29. März, von 14 bis 17 Uhr im Heimathaus, Flensbergstr. 11, in Twist im Einsatz und von 15 bis 18 Uhr in der Alten Grundschule, Marktstraße 10, in Werlte. Die letzten Angebote in diesem Monat sind für Mittwoch, 30. März, von 15 bis 18 Uhr im Haus des Gastes in Lathen und von 14.30 bis 17.30 Uhr im Gemeindezentrum „Anker“, Kold´n Hauk 13, in Rhede sowie am Donnerstag, 31. März von 15 bis 18 Uhr in der Maximilianschule Rütenbrock, Schulstraße 2, in Haren terminiert.

Darüber hinaus nehmen die mobilen Teams kreisweit in den Pflegeeinrichtungen Impfungen vor und werden im Auftrag des Bundes und des Landes Niedersachsen ab sofort auch ein aufsuchendes Impfangebot für Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft zur Verfügung stellen. Die landwirtschaftlichen Betriebe können sich dazu mit dem Gesundheitsamt in Verbindung setzen.

Der Impfstoff von Novavax wird weiterhin für Erst- und Zweitimpfungen an allen festen und mobilen Standorten vorgehalten. Die öffentliche Sonderimpfaktion wird wie geplant am Samstag, 26. März, von 10 bis 16 Uhr an den Standorten Lingen und Papenburg stattfinden. Es sollen vor dem Hintergrund der Novavax-Sonderimpfaktion vom 5. bis 8. März insbesondere Zweitimpfungen angeboten werden. Aber auch Erst- Zweit und Auffrischungsimpfungen werden nach STIKO-Empfehlung durchgeführt.

Für alle Impfangebote sind keine Anmeldungen erforderlich. Nähere Informationen zu den Impfaktionen und weitere Impftermine sind unter www.emsland.de zu finden.

Text: Landkreis Emsland