Leserbriefe bei NordNews

Wir möchten allen NordNews Leserinnen und NordNews Lesern die Gelegenheit geben, Leserbriefe bei uns zu veröffentlichen. Diese werden von uns selbstverständlich nicht gekürzt oder in Schrift und Form bearbeitet. Sie werden 1 zu 1 so übernommen, wie sie uns zugestellt werden.

Wichtig dabei ist, dass man die Leserbriefe per Mail an Leserbriefe@NordNews.de sendet und auch diese Mail mit seinem Namen versieht und seiner Adresse und den Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer) unter denen wir uns mit dem Verfasser ggf. in Verbindung setzen können. Dadurch möchten wir verhindern, dass Einsendungen unter falschen Namen abgegeben werden.

Es ist aber zu beachten, dass keine Personen denunziert oder auch beleidigt werden dürfen. Es dürfen auch keine strafrechtlichen Dinge oder Ähnliches enthalten sein. Wir behalten uns immer das Recht vor, Leserbriefe nicht zu veröffentlichen. Falls gewünscht wird, dass der Name nicht erscheint, so muss uns das direkt mitgeteilt und auch begründet werden. Es erfolgt dann immer ein direkt persönliches Gespräch mit uns. Generell werden sonst die Leserbriefe bei uns mit Namen und Vornamen und dem Wohnort bekannt gegeben.

Respektvoller Umgang sollte auch bei kritischen Leserbriefen vorhanden sein. Die Leserbriefe spiegeln aber generell die Meinung des Verfassers wider. Der Verfasser ist auch generell für die rechtliche Würdigung und evtl. rechtlichen Konsequenzen  selber verantwortlich.

Wir möchten den Leserinnen und Lesern mit diesem neuen Menüpunkt die Möglichkeit geben, aktiver zu kommunizieren und auch persönliche Meinungen öffentlich zu machen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass vielfach Leserbriefe auch gekürzt werden – dieses kann aber (unserer Ansicht nach) auch den ganzen Sinn und die persönliche Meinung eines Leserbriefes verfälschen. Daher nehmen wir von Kürzungen oder nur teilweise abgedruckten Veröffentlichungen der Zusendungen Abstand. Bei uns wird generell alles veröffentlicht. Der Vorteil dieser online Leserbriefe ist zudem. dass sie nicht auf eine gewissen Anzahl der Wörter begrenzt werden.

Wir freuen uns auf Zusendungen unter Leserbriefe@nordnews.de

Weitere Fragen oder Anregungen beantworten wir gerne auch unter Redaktion@NordNews.dewww.NordNews.de