Lingen – 10.000 Besucher auf Musikfestival „Lautfeuer“ – offizielle Polizeimeldung

Lingen (ots) – Die Lingener Polizei zieht nach dem Musikfestival
„Lautfeuer“ eine positive Bilanz.

Insgesamt haben rund 10.000 Besucher an zwei Tagen auf dem
Veranstaltungsgelände an der Schüttorfer Straße ein ruhiges Festival
gefeiert. Am Freitag startete der Zulauf der rund 5500 Zuschauer
aufgrund des Wetters erst am späten Nachmittag. Während des gesamten
Wochenendes schlichtete die Polizei mehrere Streitigkeiten und
leitete insgesamt acht Strafanzeigen wegen Körperverletzungen und
drei Diebstahlsanzeigen ein. Durch den Sanitätsdienst waren mehrere
Hilfeleistungen nötig. Eine junge Frau stürzte von der Bühne und
wurde von umstehenden Personen unbeabsichtigt getreten. Sie wurde
anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Auch das Jugendamt der Stadt Lingen war an beiden
Veranstaltungstagen vor Ort und führte gemeinsam mit der Polizei
Jugendschutzkontrollen durch.

Während der Abreise am Sonntag kontrollierte die Polizei im
Lingener Stadtgebiet zahlreiche PKW-Fahrer. Dabei standen sechs
Autofahrer unter Drogen-, drei Fahrer unter Alkoholeinfluss.
Entsprechende Verfahren wurden auch hier eingeleitet.

Lingen - 10.000 Besucher auf Musikfestival "Lautfeuer"
(Korrektur: Sturz erfolgte vor und nicht von der Bühne)

   Lingen (ots) - Die Lingener Polizei zieht nach dem Musikfestival 
"Lautfeuer" eine positive Bilanz.

   Insgesamt haben rund 10.000 Besucher an zwei Tagen auf dem 
Veranstaltungsgelände an der Schüttorfer Straße ein ruhiges Festival 
gefeiert. Am Freitag startete der Zulauf der rund 5500 Zuschauer 
aufgrund des Wetters erst am späten Nachmittag. Während des gesamten 
Wochenendes schlichtete die Polizei mehrere Streitigkeiten und 
leitete insgesamt acht Strafanzeigen wegen Körperverletzungen und 
drei Diebstahlsanzeigen ein. Durch den Sanitätsdienst waren mehrere 
Hilfeleistungen nötig. Eine junge Frau stürzte VOR der Bühne und 
wurde von umstehenden Personen unbeabsichtigt getreten. Sie wurde 
anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

   Auch das Jugendamt der Stadt Lingen war an beiden 
Veranstaltungstagen vor Ort und führte gemeinsam mit der Polizei 
Jugendschutzkontrollen durch.

   Während der Abreise am Sonntag kontrollierte die Polizei im 
Lingener Stadtgebiet zahlreiche PKW-Fahrer. Dabei standen sechs 
Autofahrer unter Drogen-, drei Fahrer unter Alkoholeinfluss. 
Entsprechende Verfahren wurden auch hier eingeleitet.