Lingen – 74-jähriger nimmt Kinder in Schwitzkasten – Fall aufgeklärt


Lingen (ots) – Nachdem es am 20. April im Bereich des Kanalufers am Alten Hafen
zu einem zunächst besorgniserregenden Vorfall gekommen zu sein schien (wir
berichteten), konnte die Polizei Lingen den Sachverhalt nun aufklären. Drei
Kinder im Alter von neun, zehn und elf Jahren hatten angegeben, von einem
unbekannten Mann angesprochen worden zu sein. Dieser habe den elfjährigen Jungen
in den sogenannten „Schwitzkasten“ genommen. Erst als sich das Kind selbst habe
befreien können, sei der Mann nach kurzer Verfolgung mit dem Auto davongefahren.
Der Beschuldigte konnte durch die Beamten ermittelt und mit dem Tatvorwurf
konfrontiert werden. Der 74-Jährige gab glaubhaft an, sich darüber geärgert zu
haben, dass die Kinder nistende Enten mit Stöcken malträtiert hätten. Auch auf
Ansprache hätten die Kinder nicht aufgehört, sondern seien frech geworden. Er
habe versucht, eines der Kinder festzuhalten. Der Junge hätte sich losgerissen
und die drei seien weggelaufen. Zwar wurde das Kind nicht verletzt, dennoch
ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung.