Lingen – Kontrolle des Fahrradverkehr – Verstärkte Beleuchtungskontrollen

Lingen (ots) – Wie in den vergangenen Jahren auch, wird die Polizei in den
kommenden Wochen verstärkt den Fahrradadverkehr kontrollieren. Insbesondere in
den frühen Morgen- und Abendstunden werden die Beamtinnen und Beamten deren
Verkehrssicherheit und die Einhaltung der Beleuchtungsvorschriften in den Blick
nehmen. Wer ohne Beleuchtung unterwegs ist, muss mit einem Verwarngeld in Höhe
von 20 Euro rechnen. In der dunklen Jahreszeit sind Radfahrer aufgrund der
schlechten Sichtverhältnisse besonders gefährdet. Eine eingeschaltete,
funktionstüchtige Fahrradbeleuchtung ist zwingend vorgeschrieben. Bei
Zuwiderhandlungen im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen, müssen Radfahrer damit
rechnen, in Regress genommen zu werden. Über die Beleuchtungspflicht hinaus,
empfehlen die Verkehrssicherheitsberater den Radfahrerinnen und Rafharern das
Tragen von Warnwesten und heller Kleidung. Sie werden damit im Straßenverkehr
besser wahrgenommen. Entsprechend geschulte Beamte stehen ihnen für weitere
Informationen in Lingen, Meppen, Papenburg und Nordhorn gerne zur Verfügung.