Lingen – Straftäter nach langer Ermittlungsarbeit nun zu drei Jahren Gefängnis verurteilt

Lingen (ots) – Wie wir bereits 2020 berichteten, wurde ein damals 39-jähriger
Emsländer aufgrund zahlreicher Einbrüche festgenommen. (siehe Pressemitteilung)

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104234/4498871

Der Beschuldigte ist damals in Lingen und den umliegenden Ortschaften in
Schulen, Pfarrhäuser und Büroräume eingebrochen und hat bis zu seiner Verhaftung
im zweistelligen Bereich mehrere Einbrüche begangen und innerhalb von drei
Monaten die Bürgerinnen und Bürger in Schrecken versetzt. Damals wurde der zum
Zeitpunkt der Verurteilung 40-Jährige zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren
auf Bewährung verurteilt.

Jetzt wurde der mittlerweile 42-jährige Beschuldigte zu einer Freiheitsstrafe
von drei Jahren verurteilt. Der Mann ist nachweislich für etliche Taten im
zweistelligen Bereich verantwortlich. Die damit verbundenen aufwendigen
Ermittlungsarbeiten führten letztendlich dazu, dass der Mann nun in der JVA
seine Strafe absitzt.