Lingen – Zwei Personen bei Brand in Doppelhaushälfte verletzt

Lingen (ots) – Am Montagabend wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz an
der Lerchenstraße in Lingen alarmiert. Vermutlich aufgrund eines technischen
Defektes kam es gegen 20.50 Uhr zu einem Brand an einem Trockner in einer
Doppelhaushälfte. Das Feuer griff im weiteren Verlauf auf das Erdgeschoss über.
Eine 29-jährige Bewohnerin sowie ein 30-jähriger Bewohner wurden durch eine
Rauchgasvergiftung verletzt. Das dreijährige Kind der Bewohner blieb unverletzt.
Die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort und löschte
den Brand. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das Haus unbewohnbar. Die
Schadenshöhe wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Foto: NN