Luftige Grüße aus Haren (Ems) fliegen bis nach Braunschweig

Haren (Ems) – Im Rahmen der 5. Harener Pünte-Tage hatte der Touristikverein Haren (Ems) e.V. einen Luftballon-Weitflug-Wettbewerb ausgerufen, an dem sich 238 Kinder beteiligt hatten. Jana Wolter vom Harener Touristikbüro zeigt sich begeistert von der großen Resonanz, die die Aktion bei Kindern und Eltern am Festwochenende auf den Emswiesen gefunden hatte: „Die Nachfrage war so groß, dass uns bereits am ersten Veranstaltungstag das Helium für die Ballons ausgegangen ist“, erinnert sie sich schmunzeln.

Bürgermeister Markus Honnigfort (re.) und Jana Wolter (2.v.r) mit Gewinnerkindern, deren Eltern und Geschwistern nach der Preisübergabe im Ratssaal. Foto: Stadt Haren
Bürgermeister Markus Honnigfort (re.) und Jana Wolter (2.v.r) mit Gewinnerkindern, deren Eltern und Geschwistern nach der Preisübergabe im Ratssaal. Foto: Stadt Haren

Immerhin 27 Rückmeldungen gingen von Findern ein, die die Grußkarten aus Haren (Ems) entdeckt, mit Angaben zum Fundort versehen und wieder zurückgeschickt hatten. Prämiert wurden nun diejenigen Ballons, die die weiteste Distanz zwischen Haren und Fundort erreicht haben. So fanden sich Luftballons im 151 km entfernten Nienburg (Weser), in Husum (158 km), Neustadt a. Rgbe. (173 km) und Vordorf/Eickhorst (253 km).

Mit 260 km legte der Ballon von Luis Gerdelmann (vorne 3.v.l.) die weiteste Distanz zurück und wurde dafür mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Weitere Gewinnerkinder sind Lisann Geers, Luis Nayda, Tom Berenzen und Karla Albers. Sie alle erhielten kleine Präsente und Gutscheine aus der Hand von Bürgermeister und Touristikvorstand Markus Honnigfort. Auf Nachfrage Honnigforts zeigten sich Kinder wie Eltern mit dem Programm der diesjährigen Pünte-Tage sehr zufrieden. Insbesondere das Showprogramm der Maus am Eröffnungstag und die Spielattraktionen stießen bei den jungen Gästen auf großen Zuspruch.

Foto und Text: Stadt Haren