Mädchentag als perfekter Ferienauftakt – Fast 60 Kinder und Jugendliche nahmen teil

Nordhorn. Anlässlich des internationalen Mädchentags hatte die Stadt Nordhorn am vergangenen Freitag in den Kindertreff Eulennest eingeladen. Hier wurden für die insgesamt fast 60 Teilnehmerinnen sechs verschiedene Workshops angeboten.

„In vielen Ländern der Welt werden Mädchen weiterhin diskriminiert und in ihren Selbstbestimmungsrechten eingeschränkt“, weiß Anja Milewski, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Nordhorn. Die Vereinten Nationen haben daher vor zehn Jahren den 11. Oktober zum jährlichen internationalen Mädchentag erklärt, um auf diese problematische Situation aufmerksam zu machen. In Zusammenarbeit mit Aylin Vardar vom Kindertreff sowie Anja Kohle, Helga van Wieren und Daniela Wolf von der städtischen Jugendarbeit hat Milewski zum vierten Mal einen Mädchentag im Kindertreff auf die Beine gestellt. „Wir wollen die Teilnehmenden an diesem Tag für die Situation von Mädchen weltweit sensibilisieren und ihnen gleichzeitig die Chance geben, ihre eigene Freiheit und Selbstbestimmung zu stärken“, so Milewski.

Kreativ in Workshops

In jedem der sechs Workshops nahmen jeweils bis zu zehn Mädchen teil. Der Fokus lag in diesem Jahr auf Kreativ- und Bastelangeboten. So wurden zum Beispiel unter dem Motto „Do it yourself!“ Untersetzer und kleine Teller aus flüssigem Harz und Glitzer gefertigt. Susanne Gebbeken bot einen Kurs zum Mangas zeichnen an. Auch der aktuelle Makramee-Trend wurde aufgegriffen: In dem Knüpf-Workshop entstanden unter anderem Schlüsselanhänger und Windlicht-Aufhängungen.

Ein Tanz-Workshop zum Thema „Sichtbar sein!“ gehörte ebenfalls wieder zum Angebot. Die mit Trainerin Denise Burghard eingeübten Schritte wurden zum Abschluss der Veranstaltung vor allen Teilnehmerinnen präsentiert. Aus Sicht der Organisatorinnen war die Aktion auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg: „Die Kinder hatten in allen Workshops Spaß, haben etwas Neues gelernt und konnten etwas Selbstgemachtes mit nach Hause nehmen.“, fasst Milewski zusammen.

Restplätze bei Ferienpass-Aktionen

Der Mädchentag bildete in diesem Jahr den Auftakt zum städtischen Herbstferien-Pass mit zahlreichen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche. Für ein paar Termine sind noch Restplätze verfügbar, unter anderem für die Druckwerkstatt, Karate und einen gemeinsamen Spielenachmittag für Kinder und Eltern. Die Buchung erfolgt über die Internetseite www.feripro.nordhorn.de

Text und Foto: Stadt Nordhorn