Meppen Aktuell: Brand eines Mobilheimes auf dem Campingplatz

Meppen Aktuell - Brand eines Mobilheimes auf dem CampingplatzFoto: NordNews.de
Meppen Aktuell – Brand eines Mobilheimes auf dem Campingplatz Foto: NordNews.de

Meppen. Am Donnerstagabend gegen 23.40 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr der Stadt Meppen zu einem Brand eines Mobilheimes auf dem Campingplatz in Meppen an der Ems alarmiert.

Aufmerksame Bürger hatten von der Straße erkannt, dass es sich um ein Feuer handelte und hatten über den Notruf 112 die Feuerwehr alarmiert.

Beim Eintreffen der freiwilligen Feuerwehr Meppen brannte das Mobilheim fast in voller Ausdehnung. Das Feuer konnte schnell eingedämmt werden. Das Mobilheim brannte allerdings bis „auf die Grundmauern“ ab.

Das Mobilheim, welches abgebrannt ist, war zu dem Zeitpunkt bewohnt. Zwei junge Männer wollten dort nächtigen, hatten aber festgestellt, dass etwas nicht stimmt und konnten das Mobilheim so rechtzeitig verlassen, dass sie nicht verletzt wurden.

Am Einsatzort direkt gab es durch die freiwillige Feuerwehr Meppen sofort die Nachfrage zwecks eventueller Gasflaschen, die zum heizen o. ä. hätten verwendet werden können. Dieses konnte aber sofort ausgeschlossen werden, da schon vor geraumer Zeit auf Strom umgestellt wurde. Somit konnte eine Gefahr durch Gas oder Gasflaschen ausgeschlossen werden.

Brand eines Mobilheimes Foto: NordNews.de
Brand eines Mobilheimes
Foto: NordNews

Ein angrenzendes Mobilheim wurde durch die Feuerwehr Meppen durch eine sogenannte Riegelstellung geschützt. Eine Riegelstellung ist ein spezieller Wasserstrahl, der das brennende Element von dem nicht brennenden Element trennt und somit kühlt. Diese Riegelstellung hat hier ein übergreifen der Flammen auf das andere Mobilheim verhindert.

Zur Brandursache kann im Moment noch keine Angaben gemacht werden. Die Tatortermittlungsgruppe der Polizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen. Auch ist die Höhe des Sachschadens im Moment noch nicht bekannt.