Meppen – Einbrecher auf Einbruchtour in Groß Hesepe festgenommen

Meppen (ots) – Die Polizei Meppen hat am Montag einen Einbrecher
festgenommen. Ihm können sechs Einbruchsdiebstähle nachgewiesen
werden.

Die Beamten wurde durch eine Hinweisgeberin auf den Mann
aufmerksam, als dieser sich unerlaubt am frühen Vormittag in einer
Einrichtung in der Raiffeisenstraße In Groß Hesepe aufhielt. Der
Täter wurde dabei beobachtet, wie er Schmuck und andere Wertsachen an
sich nahm. Nach seiner Entdeckung flüchtete er in Richtung
Lindenstraße und wurde von den Zeugen verfolgt, jedoch aus den Augen
verloren. Bei dem Täter handelte es sich um einen ca. 175 cm großen,
glatzköpfigen, auffällig blassen und sehr mageren Mann. Er trug eine
schwarzgraue Steppjacke, eine blaue Jeans und schwarze Turnschuhe mit
weißen Applikationen.

Während der Fahndung nach dem Täter gingen drei weitere
Einbruchsmeldungen bei der Polizei ein. Demnach wurde auch in ein
Pfarrheim und in zwei Wohnungen eingebrochen. Auf Grund mehrerer
Zeugenangaben konnte ein Tatverdächtiger, auf den die Beschreibung
zutraf, in einer naheliegenden Unterkunft angetroffen werden. Bei ihm
wurden Einbruchswerkzeug und auch Diebesgut festgestellt. Im Zuge
einer anschließenden Durchsuchung konnte weiteres Diebesgut
sichergestellt werden. Dieses stammt aus zwei Einbrüchen in
Wohnhäuser Ende April.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 32-jährigen polnischen
Hilfsarbeiter, der nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses im
Begriff war, in sein Heimatland zurückzukehren. Auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde vom Amtsgericht Meppen ein
Haftbefehl erlassen. Ihm werden nunmehr fünf Einbrüche in Wohnhäuser
und ein Einbruchversuch vorgeworfen. Im Rahmen der Vernehmung gestand
er alle Taten. Weitere Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die
Polizei in Meppen unter (05931)9490 entgegen.