Müllsammelwagen verliert Getriebeöl „Im Tünneken“

Sögel. Am Montagmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Sögel gegen 13 Uhr zu einem Einsatz unter dem Stichwort „ÖL – Benzin“ in die Straße „Im Tünneken“ in Sögel alarmiert.

Beim Eintreffen stellten die Feuerwehrleute fest, dass aus einem neuen Müllsammelwagen für „Gelbe Säcke“ größere Mengen Hydrauliköl ausgelaufen waren, die sich bei regnerischem Wetter auf der Straße und im Seitenraum verteilten. Die Verladeeinrichtung im hinteren Fahrzeugbereich war nach einer Kollision mit einem Straßenbaum beschädigt worden.

Im Tünneken in Sögel verlor ein Müllsammelwagen größere Mengen Hydrauliköl nach einer Kollision mit einem Baum. Die Feuerwehr Sögel sicherte die Einsatzstelle. Foto: SG Sögel/Feuerwehr
Im Tünneken in Sögel verlor ein Müllsammelwagen größere Mengen Hydrauliköl nach einer Kollision mit einem Baum. Die Feuerwehr Sögel sicherte die Einsatzstelle. Foto: SG Sögel/Feuerwehr

Die Feuerwehr sicherte die Gefahrenstelle ab und verhinderte das eindringen des Öls in die Kanalisation. Mit dem Spezialfahrzeug des örtlichen Umweltservicebetriebes Künnen wurde das Hydrauliköl aufgenommen und die Einsatzstelle gereinigt.

Der Bauhof der Gemeinde Sögel beseitigte den abgerissenen Stamm des beschädigten Straßenbaumes. Der Müllsammelwagen war nicht mehr einsatzbereit und musste aufgrund der Beschädigung abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Sögel war rund eine Stunde mit zwei Fahrzeugen und neun Feuerwehrleuten im Einsatz. Die Polizei Sögel war ebenfalls vor Ort.

Text: Pressemitteilung des Pressesprechers der Feuerwehr Sögel: Lambert Brand
Foto: SG Sögel/Feuerwehr