„Nein zu Gewalt an Frauen“ – Fahne vor Kreishaus setzt Zeichen – Veranstaltungen zum Gedenktag

Meppen. Auch 2019 wird der Landkreis Emsland den 25. November, den Internationalen Gedenk- und Aktionstag  „NEIN zu Gewalt an Frauen!“, zum Anlass nehmen, um ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen. Vor dem Meppener Kreishaus wird die Fahne mit der Aufschrift „Frei leben – ohne Gewalt“ gehisst. Darüber hinaus finden kreisweit zahlreiche Veranstaltungen statt.

Marlies Kohne (vorne l.), Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Emsland, und Landrat Marc-André Burgdorf präsentieren gemeinsam mit denGleichstellungsbeauftragten aus dem Landkreis die Fahne „Frei leben – ohne Gewalt“. (Foto: Landkreis Emsland)
Marlies Kohne (vorne l.), Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Emsland, und Landrat Marc-André Burgdorf präsentieren gemeinsam mit denGleichstellungsbeauftragten aus dem Landkreis die Fahne „Frei leben – ohne Gewalt“. (Foto: Landkreis Emsland)

1999 wurde der 25. November von den Vereinten Nationen zum Internationalen Gedenktag gegen Gewalt an Frauen erklärt. Die Menschenrechtsorganisation Terre des femmes hat für Deutschland als Teil der internationalen Bewegung gegen Gewalt an Frauen die Fahnenaktion ins Leben gerufen, die seit 2001 bundesweit in immer mehr Städten und Gemeinden umgesetzt wird. Die Kreisverwaltung beteiligt sich bereits seit einigen Jahren an dieser Initiative.

Das Fahnenbanner „Frei leben – ohne Gewalt“ wird auch in etlichen Städten und Gemeinden im Landkreis Emsland zu sehen sein. Darüber hinaus machen die Gleichstellungsbeauftragten oftmals gemeinsam mit anderen örtlichen Einrichtungen durch verschiedene Aktionen und Veranstaltungen kreisweit auf dieses Thema aufmerksam.

Text und Foto: Landkreis Emsland