„Nein zu Gewalt an Frauen“

Zum Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ stehen Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens, die Gleichstellungsbeauftragte Marlen Jänen sowie

einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Samtgemeinde Lathen mit der Fahne im Rathaus, um ein Zeichen zu o. g. Thema zu setzen.
„Wir müssen über dieses Problem reden, denn dieses Problem ist auch in Deutschland traurige Realität: Im Schnitt versucht jeden Tag, ein Mann,

seine (Ex-)Partnerin zu töten. Alle zweieinhalb Tage wird tatsächlich eine Frau von ihrem (Ex-)Mann umgebracht. Jede Stunde werden 13 Frauen Opfer von Gewalt in der Partnerschaft.

Das sind Zahlen aus der Kriminalstatistik zur Partnerschaftsgewalt des Bundeskriminalamtes (BKA) aus dem Jahr 2020. Die Dunkelziffer ist vermutlich deutlich höher“, so Marlen Jänen. 
Zu häufig wird dieses dramatische Problem bagatellisiert. Aber Gewalt gegen Frauen ist ein Problem der gesamten Gesellschaft und muss mit mehr Nachdruck gesellschaftlich und politisch bekämpft werden.

Am 25.11.2022 wird die Fahne zum Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“ auf dem Rathausvorplatz in Lathen gehisst. Diese Aktion soll an die Bevölkerung und an die Zivilcourage jedes Einzelnen appellieren.

Bildunterschrift: Auch in Lathen wird am kommenden Freitag (25.11.22) die Fahne zur Beseitigung von Gewalt an Frauen gehisst.

Text und Foto: SG Lathen