Neuer Hypercharger der Stadtwerke in der Poststraße Lingen

Lingen. Das Thema E-Mobilität liegt den Stadtwerken und der Stadt Lingen (Ems) am Herzen. Im gesamten Stadtgebiet stehen deshalb verschiedene Ladepunkte zur Verfügung. Dazu zählt nun auch ein so genannter Hypercharger, eine Schnellladesäule, mit einer Leistung von bis zu 150 kW und damit extrem hoher Ladeleistung. „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Förderung der E-Mobilität in Lingen“, stellt Oberbürgermeister Dieter Krone fest, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Lingen ist. „Der Strom stammt ausschließlich aus erneuerbaren Energien. So sind die Nutzer zu 100 Prozent sauber unterwegs“, ergänzte der Geschäftsführer der Stadtwerke, Dr. Ralf Büring.

Der neue Hypercharger steht in der Poststraße direkt neben der Einfahrt in die Tiefgararge des Lookentors. „Damit bietet der Schnelllader eine hervorragende Ergänzung zur attraktiven Einkaufsstadt Lingen“, so OB Krone. Neben diesem Hypercharger bieten die Stadtwerke Lingen so genannte AC-Ladestationen an folgenden Standorten an: Böhmerhof, Alter Pferdemarkt, Sturmstraße, Teichstraße, Lindenstraße, Schillerstraße, Am Markt, An der Wilhelmshöhe und beim Golfclub Emstal e.V. Weitere Standorte sind in Planung.
Für die Nutzung brauchen Interessierte entweder die Stadtwerke Lingen Lade-App oder eine Ladekarte der Stadtwerke. Alle Informationen finden Interessierte unter www.stadtwerke-lingen.de/e-mobilitaet/laden-unterwegs

Text und Foto: Stadt Lingen