Niedersächsisches Wirtschaftsministerium zeichnet TPZ Lingen erneut für seine Kinderfreundlichkeit aus

Lingen. Das TPZ Lingen wurde erneut vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium als besonders kinder- und familienfreundlich ausgezeichnet und trägt nun für drei weitere Jahre die Zertifizierung „KinderFerienLand Niedersachsen“.

In rund 50 Kriterien der Kategorien Service, Sicherheit und Ausstattung wurden das TPZ und das Café im Professorenhaus auf Herz und Nieren geprüft und können jetzt weiterhin mit dem Logo KinderFerienLand Niedersachsen zeigen: Hier sind Kinder herzlich willkommen und gut aufgehoben!

„Die erneute Zertifizierung freut uns sehr, sie ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit und zeigt, dass wir auch weiterhin zu den familienfreundlichen Ausflugszielen in Niedersachsen gehören“, freut sich Laura Petz, Fachbereichsleitung Spiel. „Wir möchten, dass sich alle Besucher, Klein und Groß, bei uns rundum wohl fühlen.“

Das TPZ bietet Kurse in den Fachbereichen Spiel, Tanz, Theater und Zirkus an, und veranstaltet regelmäßig kreative Workshops und Projekte. Im Erlebnishaus, welches sich im ersten Stock des Professorenhauses befindet, können Kinder zu jeder Zeit kostenlos mit unterschiedlichen Spielzeugen spielen. Auch Kindergeburtstage werden vom TPZ und dem Café im Professorenhaus ausgerichtet.

In Zusammenarbeit mit den niedersächsischen Reiseregionen sowie der LandTouristik Niedersachsen e. V. bietet die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH seit Oktober 2011 eine Zertifizierung für Anbieter von kinder- und familienfreundlichen Unterkünften, gastronomischen Einrichtungen sowie Freizeit- und Erlebnisparks an. Für jede der drei Kategorien existiert ein umfangreicher Kriterienkatalog. Die Kriterien stellen einen Mindeststandard für einen gelungenen Familienurlaub dar. Alle Betriebe werden bei einer Vor-Ort-Besichtigung durch einen unabhängigen und geschulten Prüfer unter die Lupe genommen. Eine Übersicht über die Betriebe in den jeweiligen Kategorien gibt es unter www.kinderferienland-niedersachsen.de.

Text und Foto: TPZ Lingen