Nordhorn – 49-jähriger Obdachloser tot im leerstehenden Haus aufgefunden

Nordhorn. Was sich genau in einem leerstehenden Haus in der Straße am Kotthook ereignet hat, muss noch rekonstruiert werden. Fest steht jedoch, dass ein 49-jähriger Obdachloser dort in einem leerstehenden Haus gestorben ist.

In dem alten Gebäude, welches bald einem Mehrfamilienhaus weichen soll, sind seit geraumer Zeit mehrere Obdachlose zugegen. Anwohnern ist immer wieder aufgefallen, dass sich Obdachlose in dem Haus aufhalten. In der Nacht zum letzten Sonntag gab es dann dort einen Einsatz eines Notarztes.

Ein Notarzt konnte bei dem 49-jährigen Obdachlosen nur noch den Tod feststellen. Über die genauen Hintergründe gibt es im Moment noch keine gesicherten Informationen. Unseren Informationen nach steht das offizielle Ergebnis der Gerichtsmedizinischen Untersuchung noch aus. Diese Untersuchung wird immer durchgeführt, wenn es sich um eine nicht klare also eine nicht natürliche Todesursache handelt. Somit können auch zur Todesursache noch keine Angaben gemacht werden.

Natürlich gibt es, gerade auch unter anderen Obdachlosen, immer wieder Gerüchte, was dort passiert sein könnte. Offizielle Statements der Polizei zur Todesursache oder den Begleitumständen gibt es im Moment noch nicht. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir berichten.

Das Gelände ist nun noch einmal gesichert worden und weiter abgesperrt worden. Ob dieses die Obdachlosen davon abhält, sich dort aufzuhalten bleibt abzuwarten.