Nordhorn/Emlichheim – Polizei klärt zwei Raubüberfälle auf Spielotheken

Nordhorn/Emlichheim (ots) – Der Polizei Nordhorn ist es gelungen
zwei bewaffnete Raubüberfälle aufzuklären.

Der Täter sitzt in Untersuchungshaft. Dem 45-jährigen Niederländer wird vorgeworfen, am 10. August und am 5. September vergangenen Jahres, zwei Spielotheken in Emlichheim überfallen zu haben. Er war maskiert, bedrohte dabei die Angestellten jeweils mit einer Schusswaffe und erbeutete in beiden Fällen einen dreistelligen Bargeldbetrag.

Intensive Ermittlungen des Kriminaldienstes aus Nordhorn führten, in
Zusammenarbeit mit niederländischen Kollegen, zu einer Identifizierung des Täters. Es handelt sich um einen Mann mit grenznahem Wohnsitz in den Niederlanden. Bei einem deutschen Gericht wurde ein internationaler Haftbefehl erlassen. Niederländische Spezialkräfte nahmen den Mann schließlich im Mai dieses Jahres in seiner Wohnung in Holland fest. Bei einer damit verbundenen Durchsuchung wurden sowohl die Tatwaffe, als auch die bei den Überfällen getragene Maskierung gefunden.

Der 45-Jährige wurde mittlerweile durch die niederländischen Behörden nach Deutschland ausgeliefert und sitzt hier in Untersuchungshaft. Er räumt die ihm vorgeworfenen Taten ein. Mit einer Anklagerhebung beim Landgericht ist Anfang des Jahres zu rechnen. Eine solche Tat sieht eine
Freiheitsstrafe von mindestens fünf Jahren vor.

Die deutschen Ermittler loben ausdrücklich die hervorragende und unbürokratische Zusammenarbeit mit der niederländischen Polizei.