Nordhorn – Polizeieinsatz in der Blumensiedlung im Bereich der Aarninkstraße beendet – Festnahme

Update. Mann festgenommen

Nordhorn (ots) – Seit Sonntagmittag lief an der Aarninkstraße im Nordhorner
Stadtteil Blumensiedlung ein größerer Polizeieinsatz. Ein 30-jähriger Mann saß
mit einem langen Messer sichtbar am Fenster eines Wohnhauses und bedrohte
Passanten. Es wurden polizeiliche Spezialkräfte eingesetzt. Der Mann konnte
durch die Spezialkräfte überwältigt werden. Er wurde dabei leicht verletzt.
Unbeteiligte Personen und eingesetzte Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Die
weiteren Bewohner des Hauses haben dieses während der polizeilichen Maßnahmen
verlassen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an

#Aktuelle Informationen und eine Zusammenfassung der Ereignisse

Nordhorn. Seit dem Sonntagnachmittag kommt es im Bereich Aarnikstraße in der Blumensiedlung in Nordhorn zu einem großen Polizeieinsatz. Der Bereich rund um die Aarninkstraße ist weiterhin weiträumig abgesperrt. In einer ersten Meldung der Polizei heißt es:

Nordhorn (ots) – Aktuell kommt es in Nordhorn im Bereich der Aarninkstraße zu einem größeren Polizeieinsatz. Die Polizei ist mit starken Kräften vor Ort und hat den Bereich weiträumig abgesperrt, um jegliche Gefahren für die Bevölkerung auszuschließen. Zum detaillierten Sachverhalt können zum jetzigen Zeitpunkt aus einsatztaktischen Gründen keine Angaben gemacht werden. Wir halten die Bevölkerung über unsere Social-Media-Kanäle und das Presseportal auf dem Laufenden.

Pressestelle der Polizei

Natürlich gibt es wilde Spekulationen in der Bevölkerung, warum der Bereich weiträumig abgesperrt wird. Der Schutz der Bevölkerung steht bei so einem großen Einsatz jedoch an erster Stelle. Deswegen gab es weiträumige Absperrungen. Wir gehen davon aus, dass es im Laufe des abends eine weitere Erklärung der Polizei geben wird. Diese wird dann natürlich von uns veröffentlicht.