Papenburg Gutschein: „Oster-Gutschein“ und Online-Bestellsystem als Hilfen für den Einzelhandel

Unter dem Dach des Papenburg Gutscheins werden zwei Maßnahmen gestartet, um den Papenburger Einzelhändlern unter die Arme zu greifen. So soll zumindest ein kleiner Teil des Ostergeschäfts gerettet werden. Ab sofort gibt es darum den beliebten Papenburg Gutschein als „Oster-Gutschein“ online unter www.papenburg-gutschein.de und zur Abholung vor dem Zeitspeicher. „Im Unterschied zum bisher bekannten Papenburg Gutschein ist beim ,Oster-Gutschein‘ vorher zu entscheiden, für welches Geschäft der Gutschein gedacht ist“, erklärt LGS-Geschäftsführer Heiko Abbas. Die LGS, die auch die Tourist-Info im Zeitspeicher betreibt, verkauft für die Stadt Papenburg den Papenburg Gutschein und ab sofort auch den „Oster-Gutschein“. „Neben dem Online-Verkauf können die Kunden auch bei uns anrufen, ihren Oster-Gutschein bestellen und dann abholen und bezahlen.“ Der Zeitspeicher selbst bleibt geschlossen, lediglich die Abholung der Gutscheine am Eingang ist möglich. Wer einen Gutschein telefonisch bestellen möchte, kann dies unter der Nummer 04961-839647.

Die Idee zum „Oster-Gutschein“ kam von einer Papenburger Unternehmerin, die sich an die Papenburg Marketing GmbH (PMG) gewandt hatte. „Das Problem ist, dass die Einzelhändler die Gutschein-Summen erst nach der Einlösung erhalten. Das ist in normalen Zeiten auch absolut sinnvoll“, erklärt Roland Averdung von der PMG. „Aber im Moment können viele Geschäfte nicht öffnen und gerade der Umsatz an den Oster-Feiertagen fehlt bei vielen Händlern.“ Mit dem Oster-Gutschein könnten alle Papenburger ihren Einzelhändlern zur Seite stehen. „Durch den Kauf eines Gutscheins für ein Geschäft kann die Gutschein-Summe sofort nach Ostern direkt an die jeweiligen Einzelhändler und Gastronomen überwiesen werden. Sobald die Läden wieder öffnen, können die Kunden ihre Gutscheine dann im ausgewählten Unternehmen einlösen.“

Den Oster-Gutschein gibt es für alle 83 Akzeptanzstellen des Papenburg Gutscheins. Er ist online buchbar unter www.papenburg-gutschein.de und kann in der Zeit von montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und am Samstag von 9 bis 17 Uhr telefonisch bestellt und abgeholt werden. „Wer online bucht, bekommt von der Tourist-Info eine Mail mit der Frage, wofür der Gutschein gedacht ist. Sobald wir die Information erhalten haben, für welches Geschäft der Gutschein sein soll, schicken wir ihn auch bequem per Post zu“, sagt Heiko Abbas. Die Organisatoren hoffen, dass viele Papenburger die Möglichkeit nutzen, den Einzelhandel und die Gastronomie vor Ort zu unterstützen. „So hat man nicht nur ein schönes Oster-Geschenk für Freunde und Verwandte, sondern kann den kleinen und mittleren Betrieben vor Ort direkt unter die Arme greifen.“ Wer bis Mittwoch, den 8. April, seinen Oster-Gutschein online bestellt, erhält ihn in jedem Fall noch rechtzeitig bis Gründonnerstag.

An einer weiteren Maßnahme zur Soforthilfe für den Einzelhandel arbeitet die Agentur für Wirtschaftsförderung seit letzter Woche unter Hochdruck. Geplant ist ein Online-Bestellsystem für alle Akzeptanzstellen des Papenburg Gutscheins. Gemeinsam mit dem aus Papenburg stammenden Unternehmen EMT Digital Innovations, wird ein virtueller Marktplatz ins Leben gerufen. „Über diesen Marktplatz können alle Akzeptanzstellen des Papenburg Gutscheins einige ihrer Produkte und Dienstleistungen online verkaufen und an Kunden liefern oder abholen lassen“, so Thomas Pleiter von EMT. „Wenn ein eigenes Bestellsystem verfügbar ist, kann dies selbstverständlich weiterhin genutzt werden. Aber es kann auch in unserem Portal verlinkt werden, sodass die Akzeptanzstelle trotzdem über die Plattform den Nutzen ziehen kann.“

Aus den Reihen der ‚Starken Partner‘ gab es bereits Äußerungen, diese Aktion mit Liefermöglichkeiten zu unterstützen. Das Wirtschaftsforum hat sich ebenfalls bereit erklärt, dieses Vorhaben zu bezuschussen. Über den geplanten Marktplatz sind die Akzeptanzstellen Ende letzter Woche durch die Wirtschaftsförderung informiert worden. Einige Unternehmen haben schon ihr Interesse bekundet und bestätigt, mit einer Produktauswahl zum Start dabei zu sein.

„Selbstverständlich ist es nach wie vor jederzeit für alle Einzelhändler und Gastronomen möglich, beim Papenburg Gutschein teilzunehmen und Akzeptanzstelle zu werden, um von den Maßnahmen profitieren zu können,“ sagt Hanna Röbkes der Agentur für Wirtschaftsförderung. Wirtschaftsförderin Sabrina Wendt fügt hinzu: „Uns ist es wichtig, dass wir allen Einzelhändlern in Papenburg und Aschendorf die Möglichkeit geben, jetzt an einem Strang zu ziehen. Aus diesem Grund wurde der Papenburg Gutschein vor einem Jahr ins Leben gerufen und das ist gerade jetzt aktueller als je zuvor. Wie der Papenburg Gutschein ist auch dies ein freiwilliges Angebot, dass auf Mithilfe der Unternehmen angewiesen ist. Das System lebt, wenn Kunden es annehmen und den lokalen Handel nutzen. Wir hoffen, dass die vorgestellten Maßnahmen dazu beitragen können, die Unternehmen in dieser Krise zu unterstützen. Das Online-Bestellsystem stellt die Weichen für den zukünftigen digitalen Papenburg Gutschein.“

Weitere Infos rund um den Papenburg Gutschein können Sie über die Homepage www.papenburg-gutschein.de finden. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne in der Agentur für Wirtschaftsförderung oder im Zeitspeicher der LGS. 

Papenburg Gutschein: „Oster-Gutschein“ und Online-Bestellsystem als Hilfen für den Einzelhandel
Papenburg Gutschein: „Oster-Gutschein“ und Online-Bestellsystem als Hilfen für den Einzelhandel

Text und Foto: Stadt Papenburg