Papenburg – Löscharbeiten dauern noch weiter an – Neuste Informationen des Pressesprecher

Papenburg. Gegen kurz vor 18.00 Uhr wurde Großalarm aufgrund eines Großbrandes am Ulmenhof in Papenburg ausgelöst.

Nach Rücksprache mit dem Pressesprecher der Stadt Papenburg stellt sich im Moment (Stand 22.45 Uhr) die Lage wie folgt dar:

In einem Holzverarbeitenden Betrieb am Ulmenhof in Papenburg ist gegen kurz vor 18.00 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache für das Feuer ist im Moment noch nicht bekannt. Es brennt ein großer Haufen verschiedener Holzarten. Hierbei handelt es sich um ein Haufen aus Holz, Holzpaletten und Holzschnitzel. Die genaue Größe kann im Moment noch nicht angegeben werden.

Papenburg - Löscharbeiten dauern noch weiter an - Neuste Informationen des Pressesprecher Foto: Torsten Albrecht
Papenburg – Löscharbeiten dauern noch weiter an – Neuste Informationen des Pressesprecher Foto: Torsten Albrecht

Insgesamt sind circa 220 Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Unter anderem das THW und unter anderem Feuerwehren aus Papenburg, Aschendorf, Surwold, Dörpen, Völlen, Völenerfehn, Jemgum und der Werksfeuerwehr der Meyer Werft. Im Moment kommen zusätzliche Kräfte (Atemschutzträger) aus Meppen hinzu, da die Brandbekämpfung unter Atemschutz stattfindet.

Es gibt, laut Auskunft des Pressesprechers der Stadt Papenburg, keine verletzten Personen. Über die Brandursache und auch die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressesprecher: Fenster und Türen bitte weiterhin geschlossen halten

Auch jetzt noch gibt es eine vermehrte Rauchentwicklung. Daher werden die Anwohner auch weiterhin gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Löscharbeiten werden sich noch über mehrere Stunden hinziehen.

Dieses waren aktuelle Informationen des Pressesprechers der Stadt Papenburg. Sollten sich weitere Aktuellere Neuigkeiten ergeben, so werden wir weiter berichten