PKW prallt gegen Straßenbaum – Schwerverletzter Fahrer wurde eingeklemmt

Börger. Am Donnerstag kam es auf der Breddenberger Straße/Ecke Industriestraße in Börger zu einem sehr schweren Verkehrsunfall.

Als die Feuerwehr Börger gegen 13.03 Uhr und kurz darauf die zusätzlich alarmierte Feuerwehr Spahnharrenstätte sowie der Rettungsdienst und die Polizei an der Einsatzstelle eintrafen, fanden sie eine schwerverletzte Person in einem stark deformierten Fahrzeugwrack vor.

Nach Angaben der Polizei Sögel war der Wagen zuvor aus Richtung Breddenberg kommend nach einem Überholvorgang nach rechts von der Straße abgekommen und an der Fahrerseite gegen einen mächtigen Straßenbaum geprallt. Der dabei eingeklemmte 18-jährige Fahrer wurde mit hydraulischem Rettungsgerät von der Feuerwehr Börger befreit. Die Feuerwehr Spahnharrenstätte setzte zusätzlich eine Säbelsäge ein, um den Kastenwagen seitlich zu öffnen, damit der Patient möglichst schnell aus dem Wrack befreit werden konnte. Unterdessen kümmerten sich weitere Kameraden der Feuerwehr Spahnharrenstätte um die sichere Landung des vom Notarzt angeforderten Rettungshubschraubers.

Die Landesstraße 51 war während der Rettung- und Bergungsarbeiten längere Zeit gesperrt. Nach rund zwei Stunden konnten die beiden Feuerwehren, die mit 35 Feuerwehrleuten und fünf Fahrzeugen vor Ort waren, wieder abrücken.

Vor knapp einem Jahr ereignete sich nur rund 100 Meter von der Einsatzstelle entfernt ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem der beteiligte PKW nach einem Aufprall gegen einen Baum in Brand geriet. Der Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Text: SG Sögel, Feuerwehr

Foto: Stephanie Ahrens via Nordwestmedia Tv