Rathausparkplatz voll gesperrt

Ab dem 7. November werden weitere Vorarbeiten für den geplanten Rathausneubau am Papenburger Untenende sichtbar. Um Platz für den Neubau zu schaffen, ist es erforderlich, die alte Feuertechnische Zentrale (kurz FTZ), südlich vom Rathaus gelegen, abzureißen. Die Abbrucharbeiten werden bereits in der folgenden Woche sichtbar. Zunächst wird ein Bauzaun rund um das noch vorhandene Gebäude errichtet, um dieses abschließend zu entkernen und vom Netz zu nehmen.

In der Zeit vom 14. November bis 25. November finden dann die Abbrucharbeiten statt. In diesem Zeitraum ist es erforderlich, den großen Parkplatz südlich des Rathauses (an der B 70) und den Mitarbeiterparkplatz vollständig zu sperren. Besucher*innen des Rathauses haben auch in diesem Zeitraum die Möglichkeit, den Parkplatz direkt am historischen Rathaus zu nutzen. Grundsätzlich stehen in der Nähe weitere öffentliche Parkplätze z.B. auf dem Marktplatz zur Verfügung.

Die Stadt Papenburg bittet alle Nutzer*innen des Parkplatzes um Verständnis. Die Abbrucharbeiten sind erforderlich, um den Neubau zu realisieren und Platz für zukünftige Grünanlagen und Parkplätze zwischen Alt- und Neubau zu schaffen. Als Baubeginn für den geplanten Verwaltungsneubau wird derzeit das Frühjahr 2023 anvisiert.

Text und Foto: Stadt Papenburg