Russellstraße ab Montag für den Durchgangsverkehr gesperrt

Papenburg. Zeitgleich mit der Sperrung der B70 wird ab Montag, 27. Januar, auch die Russellstraße im Bereich zwischen Oldenburger Straße und Rheiderlandstraße tagsüber für den Autoverkehr gesperrt. „Infolge der Sperrung der B70 erwarten wir ein hohes Verkehrsaufkommen auf der Umleitungsstrecke, die über die Oldenburger Straße, die Gutshofstraße sowie die Rheiderlandstraße und umgekehrt führt“, so Karin Evering von der Stadt Papenburg.

Die Verbotsschilder wurden an der Russellstraße schon aufgestellt. Ab Montag tritt das Verkehrsverbot für den Kfz-Verkehr in Kraft. Foto: Stadt Papenburg
Die Verbotsschilder wurden an der Russellstraße schon aufgestellt. Ab Montag tritt das Verkehrsverbot für den Kfz-Verkehr in Kraft. Foto: Stadt Papenburg

Aufgrund der zu erwartenden hohen Verkehrsdichte sei mit den beteiligten Behörden abgestimmt, im Einmündungsbereich der Gutshofstraße in die Oldenburger Straße eine Ampel zu installieren.  „Wir gehen davon aus, dass viele Autofahrer die Wartezeiten an der Ampel vermeiden möchten, morgens den Weg in die Stadt über die Russellstraße abkürzen und insbesondere in den späten Nachmittagsstunden die Stadt über diese Straße wieder verlassen werden“, sagt die Stadtsprecherin. Aufgrund ihres baulichen Zustandes sei die Straße nicht in der Lage, diesen zusätzlichen Verkehr aufzunehmen. Das Verkehrsverbot gilt ab Montag werktags von 7 bis 18 Uhr grundsätzlich für alle Kraftfahrzeuge. Anlieger sowie land- und forstwirtschaftlicher Verkehr sind von dem Verkehrsverbot ausgenommen.

Text und Foto: Stadt Papenburg