Schüler*innen aus Mottola zu Besuch in Papenburg

Am Mittwochnachmittag begrüßte Bürgermeisterin Vanessa Gattung insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler aus dem süditalienischen Mottola und ihre Papenburger Austauschschülerinnen vom Mariengymnasium in Papenburg. Anders als in den Vorjahren fand die Begrüßung nicht im historischen Sitzungssaal statt. Grund hierfür ist die nach wie vor andauernde Baustelle im Rathaus. Aus diesem Grunde wurden die Schüler*innen bei strahlendem Sonnenschein und leicht sommerlichen Temperaturen im Garten des Mariengymnasiums empfangen.

Bürgermeisterin Vanessa Gattung begrüßte die Austauschschüler*innen kurzerhand in englischer Sprache und stellte insbesondere die Bedeutung von Politik in den Vordergrund. Im Rahmen ihrer Begrüßung ermutigte sie die Schüler*innen ebenfalls in die Politik einzusteigen und gesetzte Ziele auch zu verfolgen. Nach der offiziellen Begrüßung spielte eine anfängliche Zurückhaltung keine Rolle mehr und die Schüler und Schülerinnen stellten der Bürgermeisterin viele Fragen zu ihrem bisherigen Lebensweg und zu ihren Aufgaben im Alltag.

Anders als in den Vorjahren erfolgt aufgrund der Corona-Entwicklung noch keine Unterbringung in Gastfamilien. Die italienischen Austauschschülerinnen sind alle zusammen im Jugendgästehaus an der Kirchstraße untergebracht. Seit dem vergangenen Samstag sind sie hier vor Ort und bleiben insgesamt sieben Tage in Papenburg. Auf ihrer Rückreise werden sie von den Schülerinnen des Mariengymnasiums nach Köln begleitet. Von dort erfolgt am kommenden Samstag der Rückflug.

„Während ihres Aufenthalts hat bereits ein Besuch in Greetsiel und in Norddeich stattgefunden, um auch die ostfriesische Kultur kennenzulernen. Anschließend erkundeten die Schüler*innen noch gemeinsam das Wattenmeer am Strand von Norddeich.  In den nächsten Tagen fahren wir noch gemeinsamen nach Bremen und nach Bremerhaven – inklusive Besuch des Klimahauses. Wir freuen uns sehr, die Schüler und Schülerinnen jetzt auch hier begrüßen zu dürfen. Der Gegenbesuch hat bereits vor Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2020 stattgefunden“, berichtet Roman Wodtke. Der Lehrer des Mariengymnasiums organisiert den Austausch mit den Gästen aus Italien. „Wir hoffen, dass die Austäusche nun wieder regelmäßig stattfinden können. Für unsere Schülerinnen ist es wichtig, auch andere Kulturen kennenzulernen.“

Text und Foto: Stadt Papenburg