Schülerpower für den guten Zweck: Gymnasium Nordhorn beeindruckt mit faszinierender Charity-Gala

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Nordhorn bewiesen mit ihrer beeindruckenden Charity-Gala am vergangenen Freitag ihr organisatorisches Talent sowie künstlerisches Können und begeisterten das Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm. Dabei sammelten sie nicht nur Spenden für einen guten Zweck, sondern gedachten auch ihrer verstorbenen Mitschülerin und setzten ihr ein berührendes Andenken. So wurde in diesem Jahr die Organisation „Ein letzter Wunsch“ der Infinitas-Kay-Stiftung auserwählt, die ganz persönliche letzte Herzensanliegen schwerstkranker Menschen erfüllt.
Das Programm war eine Mischung aus allem, was das Herz begehrt. Die Schülervertretung Maja Sommer, Frederik Schepers, Johanna Vischer, Hendrik Weber und Lilly Sommer führte dabei selbst mit so manch lockerem Spruch und Charme durch den Abend und moderierte die verschiedenen Acts an. Den Anfang machte die Hip-Hop-Gruppe vom Jugendzentrum, die die Bühne beben ließ. Danach sang Linn Rieke in Begleitung von Seraphina Feilmeier auf der Gitarre den Song „Before He Cheats“ von Carrie Underwood. Die beiden lieferten eine Spitzenperformance. Darüber hinaus beeindruckte Seraphina im weiteren Verlauf der Show durch einen eigens geschriebenen Titel. Mit „13,4 Millionen Menschen“ machte sie auf die Armut in Deutschland aufmerksam und ergriff das Publikum.
Das Trio Jannik Egbers, Maja Sommer und Laura Moltzen präsentierte den „Walzer Nr. 2“ von Dmitri Schostakowitsch, unterstützt von Franziska Mogge am Piano. Hiernach hatte Marina Pozova eine beeindruckende Sportgymnastik-Aufführung, die koordinativ einige Schwierigkeiten abverlangte, im Gepäck und bekam dafür ebenso tosenden Applaus.
Dass der Tod auch laut Moderator Hendrik Weber „recht bunt auf die Bühne“ kommen kann, bewies Chiara Osenberg mit „The Whole ’Being Dead´ Thing” aus dem Musical Beetlejuice. Auf diesen Act folgte die äußerst gelungene Hip-Hop-Darbietung der Gruppe des Gymnasiums Nordhorn. Ruhigere Töne und Gänsehaut bot dagegen Charlotte Schulz am Piano mit ihrem Song „People Help the People“ von Birdy.
Nach der Pause startete der Chor des Erasmus-Musikprojekts unter der Leitung von Heike Späthe, Flosi Jón Ófeigsson und Guðbjörg Hilmarsdóttir mit den Titeln „4 Chords“, „I See You“ und „Encanto“ und präsentierte einen wunderbaren Einblick in die deutsch-isländische Zusammenarbeit innerhalb ihrer Projektwoche. „Nicht so laut, aber genauso eindrucksvoll!“ So kündigten die Moderatoren Leonie Els mit ihrem Poetry Slam über gehörlose Menschen an, der die Zuschauer zum Nachdenken brachte. Danach folgte Mira Brookmann mit dem Titel „If I Ain´t Got You” von Alicia Keys. Belohnt wurden beide Acts mit großem Applaus. Im Anschluss ließ Iljie Gojin, ein weiterer kleiner Star des Abends, für ein Medley die Finger am Piano fliegen und erweichte damit die Herzen der Zuschauer.
Als nächster Act war Herva Novaku gesetzt. Sie nutzte ihre Bühnenerfahrung in vollem Umfang und ließ das Publikum sprachlos und voller Begeisterung zurück. Mit ihrem Song „Je suis malade“ von Lara Fabian überzeugte sie mit ihren stimmgewaltigen, aber auch ganz sanften, ja fast schon flüsternden Tönen.
Danach folgten die Luckies. Inzwischen an Körpergröße gewonnen und musikalisch gereift, ließen sie mit ihrem Comeback das Publikum in Erinnerungen schwelgen. Mit „Crazy Little Thing Called Love“ von Queen und „I Wanna Be Yours” von den Arctic Monkeys bewiesen sie nach wie vor ihr Können auf der Bühne. Den Abschluss des bunten Programms bildeten die kleinen Akrobatinnen des TVN, die eine beeindruckende und waghalsige Performance zeigten und förmlich auf der Bühne flogen.
Insgesamt war die Charity-Gala des Gymnasiums Nordhorn ein voller Erfolg und wir können es kaum erwarten, welche Talente uns bei der nächsten Gala begegnen werden. Ein großes Dankeschön geht an die Schülervertretung und deren SV-Lehrkräfte Franziska Mogge und Daniel Norder sowie an alle Mitwirkenden, die uns mit ihrer Leidenschaft und Kreativität diese fantastische Show beschert haben!
Abschließend möchten wir uns herzlich bei den Unternehmen Evers & Sommer GmbH in Kooperation mit der Firma Bosch sowie der Bäckerei Yaman und der Kreissparkasse Nordhorn für ihre großzügige Förderung bei der Charity-Gala bedanken, sodass durch ihre und durch die Unterstützung zahlreicher Zuschauer ein beachtlicher Spendenbetrag gesammelt werden konnte.
Text und Fotos: Linda Bloms