Sögel – Rollerfahrer kontrolliert – Polizeibeamter nach Widerstand verletzt

Sögel (ots) – Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1.45 Uhr, wollten
Polizeibeamte einen Rollerfahrer an der Hauptstraße kontrollieren.

Der Fahrer versuchte, durch die Sackgasse „Kleiner Weg“ zu flüchten.
Der Rollerfahrer wendete und versuchte wieder aus der Sackgasse
herauszufahren. Ein Polizeibeamter schnitt ihm zu Fuß den Weg ab.
Statt anzuhalten, erhöhte der Fahrer seine Geschwindigkeit und fuhr
auf den Polizisten zu. Es kam zu einer Berührung zwischen dem
Polizisten und dem Roller, infolge derer der Rollerfahrer und der
Polizist zu Boden stürzten. Der Fahrer konnte überwältigt und in
Gewahrsam genommen werden. Der 15-jährige Junge wurde zur
Polizeiwache gebracht und in die Obhut seiner Eltern übergeben. Grund
für das Fluchtverhalten war vermutlich der fehlende Führerschein für
den Roller. Der Jugendliche wird sich wegen verschiedener Delikte
strafrechtlich verantworten müssen. Der Polizeibeamte wurde im
Krankenhaus in Sögel ambulant behandelt und musste seinen Dienst
verletzungsbedingt beenden. /mal