Spatenstich zum Neubau in Emsbüren – 80 Mio. Euro Investitionsvolumen

Am Freitag, den 28. Oktober setzten Frank Gausepohl, Geschäftsführer der Packners GmbH, Markus Silies, Bürgermeister der Gemeinde Emsbüren und ca. 50 Mitarbeiter der Packners Standorte in Schüttorf und Coevorden sowie Vertreter der beteiligten Bauunternehmen den ersten Spatenstich zum Bau des neuen Wellpappenwerkes in Emsbüren, 3 Kilometer Luftlinie vom alten Standort entfernt.

Im Februar hatte Packners bekannt gegeben den aktuellen Standort in Schüttorf zu verlassen und in Emsbüren ein neues Werk zu bauen. Als Begründung hatte das Unternehmen angegeben, die Kapazitätsgrenzen erreicht zu haben und das geplante weitere Wachstum am aktuellen Standort nicht mehr umsetzen zu können.

Am neuen Standort wird auf einem 110.000 m² Grundstück ein Produktionsbetrieb mit 40.000 m² überbauter Fläche errichtet und die Produktionskapazität von 135 Mio. m² verarbeiteter Wellpappe sukzessive auf 250 Mio. m² nahezu verdoppelt. Zum Start werden hier 35 neue Arbeitsplätze in Produktion, Versand, Technik und Qualitätsmanagement geschaffen, in den nächsten vier Jahren sollen es insgesamt 70 sein.

„Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter einen sehr großen Anteil an unserer Unternehmensentwicklung haben und deshalb wollten wir auch jedem die Möglichkeit geben, den ersten Spatenstich zu setzen“ erklärte Frank Gausepohl die ungewöhnliche Maßnahme, dass gleich 60 Menschen mit Spaten auf dem obligatorischen Foto zu sehen sind. „Außerdem ist das eine schöne Gelegenheit, unsere Pläne konkret zu zeigen und bei einer Bratwurst und dem ein oder anderen Kaltgetränk genauer zu erklären.“ Weiterhin betonte Frank Gausepohl den Willen in Emsbüren ein guter Nachbar zu sein.

Bürgermeister Markus Silies zeigte sich in seiner Ansprache erfreut, dass es der Gemeinde Emsbüren wieder gelungen ist, ein weiteres Unternehmen für den Gewerbepark Emsbüren zu gewinnen. „Hier sind in den letzten gut 15 Jahren über 1500 Arbeitsplätze entstanden und wir freuen uns, dass mit Packners ein weiteres Unternehmen auf Wachstumskurs dazu kommt.“

Die Inbetriebnahme des neuen Standortes ist, zunächst mit den neuen Produktionslinien, zu Anfang 2024 geplant. Der Komplettumzug soll dann im 3. Quartal 2024 abgeschlossen sein.

Über Packners:

Packners – die kluge Kiste wurde 2010 von Dick Bannink (†2019) und Frank Gausepohl am Schüttorfer Kreuz in Niedersachsen „auf der grünen Wiese“ errichtet. Im Jahr 2021 erzielte das Unternehmen mit 62 Mitarbeitern einen Umsatz von 54,5 Mio. Euro und produzierte Transport- und Versandkartons mit einer Fläche von 135 Mio. m² Wellpappe. Der Wellpappeverarbeiter Bannink B.V. in Coevorden (NL) gehört ebenfalls zur Unternehmensgruppe.

Text und Foto: Packners