Spelle/Salzbergen – Fünf Tatverdächtige nach Bränden ermittelt

Spelle/Salzbergen (ots) – Am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag kam es in
Salzbergen und Spelle zu Bränden in leerstehenden Häusern. Die Polizei konnte
nun mehrere Tatverdächtige ermitteln.

Am Donnerstagvormittag kam es zu einem Brand in einem unbewohnten Haus am
Eßeltweg in Salzbergen. Die Feuerwehr Salzbergen war mit sieben Fahrzeugen und
35 Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein geringer Sachschaden. Darüber hinaus
kam in der Nacht zu Freitag zu einem Brand in einer leerstehenden Gaststätte an
der Lingener Straße in Spelle. Die Feuerwehren aus Lünne und Spelle waren mit
insgesamt sieben Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein
Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Bei den beiden Bränden wurde niemand
verletzt.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten im Laufe der vergangenen Nacht
insgesamt fünf tatverdächtige junge Frauen und Männer im Alter zwischen 15 und
27 Jahren ermittelt werden. Sie stehen im Verdacht die Brände ausgelöst zu
haben. Die Ermittlungen dauern an.