Sporthalle in Lingen-Bramsche eingeweiht

Lingen. „Wir haben den Kosten- und Zeitrahmen eingehalten und das Ergebnis überzeugt“, zeigte sich Oberbürgermeister Dieter Krone erfreut. Zusammen mit vielen Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium der Grundschule Bramsche, Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie den ausführenden Firmen konnte er die neue Sporthalle Anfang September im Rahmen eines Sportprojektes einweihen. „1,7 Millionen Euro haben wir investiert. Mit 500.000 Euro hat das Land den Bau gefördert“, so der Oberbürgermeister. Die alte Sporthalle habe aufgrund von Verformungen der Dachkonstruktionen und drohender Einsturzgefahr abgerissen werden müssen. „Die Beantragung des Zuschusses war ein langer Prozess, aber das Warten hat sich definitiv gelohnt“, ergänzte Dieter Krone und gratulierte gleichzeitig zur erneuten Auszeichnung der Grundschule Bramsche als „Sportfreundliche Schule“. Der Oberbürgermeister dankte allen Bürgern, Ortsbürgermeister Martin Koopmann, der Schule, den Eltern sowie Mitgliedern des Sportsvereins aus Bramsche für ihre Geduld und ihr Verständnis, aber auch allen Baubeteiligten, darunter den 22 beteiligten Firmen aus Lingen und näherer Umgebung, für die Umsetzung der Baumaßnahme. Einen speziellen Dank richtete die Schulleiterin Anika Mahlfeld an den Hausmeister Burkhard Gerdes, der viel Herzblut in das Projekt investiert habe.

Freuen sich über die Neueröffnung: (von rechts) Architekt Ulrich Wolbeck, Schulleiterin Anika Mahlfeldt, Oberbürgermeister Dieter Krone, Ortsbürgermeister Martin Koopmann und Rainer Graef von der SG Bramsche. Foto: Stadt Lingen
Freuen sich über die Neueröffnung: (von rechts) Architekt Ulrich Wolbeck, Schulleiterin Anika Mahlfeldt, Oberbürgermeister Dieter Krone, Ortsbürgermeister Martin Koopmann und Rainer Graef von der SG Bramsche. Foto: Stadt Lingen

Was alles in der Sporthalle möglich ist, konnten dann auch sofort die Schülerinnen und Schüler der Grundschule präsentieren. Diese gestalteten das Rahmenprogramm zu der Eröffnung.

Genau 188 Tage habe der Neubau gedauert, sagte Ortsbürgermeister Martin Koopmann und erklärte, dass es viel Schweiß und Kraft gekostet habe. „Aber ich freue mich, dass die Halle nun von der Schule, den Vereinen und Verbänden genutzt werden kann und mit dem neuen Spielfeld sogar höherklassiger Basketball möglich ist“, so Martin Koopmann. „Und wenn ich in die strahlenden Gesichter blicke, so weiß sich, das Warten hat sich gelohnt“, sagte abschließend der Ortsbürgermeister.

Sporthalle in Lingen-Bramsche eingeweiht  - Foto: Stadt Lingen
Sporthalle in Lingen-Bramsche eingeweiht – Foto: Stadt Lingen

Text und Foto: Stadt Lingen