Stadt Papenburg geht weiteren Schritt zur digitalen Verwaltung

Das digitale Bürgerportal OpenR@thaus der Stadt Papenburg wird ab dem 1. Februar um eine weitere Dienstleistung ergänzt: Ab dem 1.2.2023 können Bauherrinnen und Bauherren Architekturbüros bevollmächtigen, für sie einen Entwässerungsantrag online einzureichen. Die Antragstellung kann dann praktisch zeitgleich mit dem Bauantrag digital eingereicht werden. Die Entwurfsverfasserinnen und Entwurfsverfasser legen hierfür ein Nutzerkonto im Bürgerportal OpenR@thaus an und füllen das Antragsformular für den Entwässerungsantrag online aus. Wenn bereits ein Nutzerkonto besteht, kann dieses verwendet werden. Der Antrag wird dann zusammen mit den Bauvorlagen elektronisch an die Stadt gesendet.

Die Stadt Papenburg hat somit die Voraussetzungen im Sinne einer bürgerfreundlichen Digitalisierungsstrategie auch im Bereich der Stadtentwässerung geschaffen. Auskünfte zum digitalen Entwässerungsantrag werden im Fachdienst Stadtentwässerung unter 04961/82-393 erteilt. Entwässerungsanträge können und sollen ab dem 01.02.2023 in digitaler Form eingereicht werden.  Damit ist die digitale Entwässerungsantragstellung nun das Regelverfahren. In Ausnahmefällen werden bis zum 31.06.2023 Entwässerungsanträge noch in analoger Form entgegengenommen, die von den  Mitarbeiter*innen der Stadtentwässerung aber digital bearbeitet werden. Die Bearbeitung kann dadurch schneller und effizienter erfolgen und die Bearbeitungszeit reduziert werden.

Autorin: Karin Evering